Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schönwald Förderverein des FC Schönwald präsentiert eigenes Logo

Von
Gemeinsam mit der Künstlerin Karin Deck (rechts) stellt Siegfried Lieckfeldt das neue Logo des Fördervereins im Vorfeld des Jubiläumsjahres 2021 vor. Foto: Kommert Foto: Schwarzwälder Bote

Schönwald. Nein, sie wollen sich nicht abgrenzen vom FC Schönwald, sie stünden weiterhin fest zu "Schwarz-Gelb", sagte der Vorsitzende des Fördervereins, Siegfried Lieckfeldt anlässlich der Vorstellung des Logos. Es dokumentiere, dass die Mitglieder in einem Verein sind – der nur ein Ziel kennt: die Förderung des Fußballclubs und seiner Anlagen.

Im Beisein vieler Mitglieder und des einen oder anderen Vorgängers aus dem Vorstand sowie Sponsoren stellte Lieckfeldt das neue Logo vor. Der Förderverein unterstreiche so auch gegenüber der Gemeinde Schönwald, ihr ebenso verbunden zu sein, wie dem Fußballsport.

"Mit der Vorstellung des Logos möchte sich der Förderverein also keineswegs vom FC Schönwald abgrenzen oder entfernen, ganz im Gegenteil, denn schwarz und gelb sind und bleiben unsere Farben, auf die wir stolz sind", betonte Siegfried Lieckfeldt im Gespräch mit unserer Zeitung. Das Logo beziehe sich in seiner Darstellung vielmehr auf den FC, die Gemeinde Schönwald und auf die Heimat im Schwarzwald.

Einen Dank richtete der Vorsitzende auch an eine ganz besondere Helferin: Karin Deck. Sie hatte den Entwurf des Vereins überarbeitet und auch am Vereinsheim aufgebracht. Zudem habe sie auch die Dokumente und Flyer für den "100er Club" gestaltet. Leider sei sie an diesem Sonntag verhindert, so Lieckfeldt.

Im Rahmen der Vorbereitungen der Werbeaktion für das Jubiläum im Jahr 2021 sehe man das Logo nicht nur als Verschönerung für Dokumente und als Dekoration für das Vereinsheim, sondern als wichtiges Aushängeschild, das mithelfen solle, die Aufmerksamkeit auf die geplanten Aktionen zu lenken, argumentierte er. Mit diesem Logo erhalte der Förderverein des FC Schönwald nun ein eigenes Gesicht.

Der Förderverein FC Schönwald war seit seiner Gründung am 13. Juni 2001 ein wichtiger Teil des Clubs und maßgeblich bei der Finanzierung verschiedener Projekte aktiv, beispielsweise bei den Baustein-Aktionen 2001 bis 2004, beim Bau des Tennen-Hartplatzes und vor allem beim Neubau des Kunstrasenplatzes 2014.

Dazu gab es vielerlei Tätigkeiten wie die vollständige Renovierung des Vereinsheims. Drei Vorgänger habe er in den 18 Jahren erlebt, mit Ernst Furtwängler (2001 bis 2006) – ein Mann der ersten Stunde mit vielen Ideen beim Aufbau und Festigung der Strukturen des Fördervereins", betonte Lieckfeldt. Danach folgte als Vorsitzender Karl-Heinz Duffner, der von 2006 – 2012 als ein Urgestein des FC Schönwald dem Förderverein diente. "Er war nicht nur sechs Jahre lang Vorsitzender des Fördervereins, sondern hat auch 630 Spiele für den FC Schönwald absolviert und war über zwei Jahrzehnte sehr erfolgreich für die Finanzen des FC Schönwald verantwortlich", wusste er über ihn.

Felix Thurner war ab 2012 bis 2018 Chef der Unterstützer. Der "Wirtschaftsmensch" habe nicht nur die Mitgliederzahl des Fördervereins und der VIP–Mitglieder kräftig erhöhen können, sondern den FC auch tatkräftig bei der Bewirtung im Vereinsheim unterstützt. "Felix war langjähriger Jugendtrainer und hat selbst 621 Mal für den FC Schönwald gespielt, in seine Amtszeit fiel die Bausteinaktion für den neuen Kunstrasenplatz", freute sich der aktuelle Vorsitzende.

Nun seien die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten beim Hauptverein angelaufen. Das Vorstandsteam des Fördervereins habe sich gemeinsam mit dem Werbe- und dem Rentnerteam zur Aufgabe gemacht, das Sportgelände und die Gebäudeteile, für die der Verein verantwortlich ist, in einen einwandfreien Zustand zu bringen, "nicht nur im Hinblick auf das 100-jährige Bestehen 2021", räumte er ein.

"Mit verschiedenen Aktionen im Laufe der nächsten beiden Jahre möchten wir Gönner und Sponsoren finden, die uns bei der Realisierung der anstehenden Projekte unterstützen. Zu unterschiedlichen Anlässen und Gegebenheiten wollen wir, die Mitglieder der FC und des Fördervereins, den Bürgern von Schönwald und der Raumschaft unser herrliches Sportgelände näher bringen und sie zugleich darauf aufmerksam machen, was wir noch alles realisieren müssen und welche Kosten dabei auf uns zukommen", sagte Lieckfeldt.

Mit dem Start der Werbeaktion 2021, der Vorstellung des "100er Clubs" sei ein guter Einstieg erfolgt, doch werde man bei den Heimspielen mit einem Info-Stand präsent sein, mit dem man sich über die verschiedenen Mitgliedschaften im Förderverein und im 100er Club informiere und bei dem man sich auch gleich anmelden könne.

Artikel bewerten
0
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.