Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schönwald Ein neuer Anlauf für den Trimm-Dich-Pfad

Von
In diesem Bereich startete der alte Trimm-Dich-Pfad – und er soll wohl hier nach seinem kompletten Neuaufbau ebenfalls wieder beginnen.Foto: Kommert Foto: Schwarzwälder Bote

Schönwald. Auf dem Höhepunkt der Trimm-Dich-Kampagne des Deutschen Sportbundes in den 1970er-Jahren baute die Gemeinde Schönwald – auch auf Betreiben des damaligen Kurarztes Wolfgang Schubert – einen Trimm-Dich-Pfad.

Beginnend etwa bei der einstigen Hütte des Skiclubs Schönwald, sorgten in einem Rundkurs in Richtung Rösslelift, durch Zins- und Straßwald, vorbei an der Adlerschanze zehn Stationen mit unterschiedlichsten Anforderungen dafür, dass die Nutzer fit blieben oder wurden. In den frühen 2000er-Jahren verfiel der Pfad immer mehr, schließlich wurden die vergammelten Reste abgebaut.

2015 hatte die Aktionsgruppe "Aktiv für Schönwald" (AfS) einen neuen Trimm-Dich-Pfad im Blick. Gruppensprecher Manfred Fattler hatte ausgemacht, dass es vor allem an der ungünstigen Lage weit abseits liege, dass der Pfad nicht gut angenommen wurde. Deshalb hatte er angedacht, den neuen Trimm-Pfad als Fitness-Pfad im Landschaftsgarten zu schaffen.

Nun gibt es offenbar eine andere Lösung: Es habe Besprechungen mit dem Kommandeur der französischen Armee und Bürgermeister Christian Wörpel gegeben wegen der Erneuerung des Pfades. Die französischen Soldaten wollen den Pfad neu anlegen und auch für sich nutzen – freilich soll auch die Bevölkerung Schönwalds profitieren. Geld dazu sei laut dem Kommandeur vorhanden. Die Gruppe AfS würde nach Aussagen Fattlers eventuell die Betreuung übernehmen. Weitere Verhandlungen beispielsweise mit den betroffenen Grundbesitzern wären jedoch erforderlich. 

Nun, in jüngster Sitzung, gab Bürgermeister Christian Wörpel den Umlaufbeschluss des Gemeinderats bekannt. Der Gemeinderat hatte beschlossen, dass die Geräte für den geplanten-Trimm-Dich-Pfad sowie Schilder für die weiteren Stationen beim Hersteller "Outgym" in Auftrag gegeben werden. Die Kosten lägen bei rund 17 000 Euro netto.

Der Gemeinderat habe zudem beschlossen, dass zwischen der Gemeinde Schönwald und der deutsch-französischen Brigade eine Nutzungsvereinbarung geschlossen werden soll, nach welcher die Gemeinde jährlich einen Betrag in Höhe von 1000 Euro erhalten soll. Der Nutzungsvertrag ende automatisch nach Ablauf von zehn Jahren. Noch allerdings sei dieser Nutzungsvertrag nicht unterschrieben seitens der deutsch-französischen Brigade, war von der Gemeindeverwaltung zu erfahren.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.