Schönenbach und der Sommerberg Furtwangen sind ans schnelle Internet angeschlossen. Vom Übergabepunkt an der Alemannenstraße werden alle Hausanschlüsse versorgt. Das Bild zeigt (von links) Marina Stiegeler, Internetbeauftragter Rainer Jung, Ortsvorsteher Ralph Wehrle und Katrin Merklinger vom Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar. Foto: Stefan Heimpel

Zufrieden zeigte sich der Schönenbacher Ortsvorsteher Ralph Wehrle, dass nun das Glasfasernetz für Schönenbach in Betrieb genommen werden konnte.

Man habe lange darauf gewartet. Immer wieder habe es bei den Bürgern Verunsicherung gegeben. Denn die Bauarbeiten waren weit fortgeschritten, aber niemand wusste: Kann ich jetzt wirklich ans Breitband anschließen?

Der Breitband-Beauftragte der Stadt Furtwangen Rainer Jung ist ebenfalls froh, dass nun nach Neukirch ein zweiter Ortsteil ans Breitband angeschlossen wurde. Es habe lange gedauert. Ursache dafür war aber die Umstellung der Förderung durch den Bund, weshalb viele Planungen noch einmal wiederholt werden mussten. Aber diese neue Förderung ist für die Bürger deutlich höher als zuvor.

Bereits im November 2021 war es erstes Zeichen der Übergabepunkt errichtet worden, von dem aus dann die Anwesen angeschlossen werden. Im Juni 2022 folgte der Spatenstich für den Tiefbau.

Immerhin 15 Kilometer Gräben mussten ausgehoben werden. Und in jedem Graben wurden mehrere Leitungen verlegt. Damit seien es sicher mehr als 50 Kilometer Glasfaser-Verbünde gewesen.

Bis auf einen kleinen Abschnitt im Bereich Lochhof ist damit das Breitbandnetz in Schönenbach fertiggestellt. Ebenfalls angeschlossen wurden die Bereiche Sommerberg und Sonnenhalde. Vom Autohaus Siedle aus kann nun noch der Lückenschluss bis zum Rössleplatz erfolgen.

351 Bürger entschlossen sich für einen Anschluss

Insgesamt waren, so Katrin Merklinger vom Zweckverband Breitbandversorgung, 421 Eigentümer in diesem Bereich angeschrieben worden. 351 Bürger entschlossen sich für einen Anschluss. Davon gab es rund 70 sogenannte Ablagen an der Grundstücksgrenze.

Marina Stiegeler vom gleichnamigen Netzbetreiber erläuterte dazu, dass im Übergabegebäude an der Einmündung Südtangente die ganze Technik installiert wurde. Auch die Glasfaser-Leitungen bis zu den jeweiligen Hausanschlüssen sind vorhanden und geprüft. Es seien bereits erste Anschlüsse in Schönenbach ans Breitband-Netz angeschlossen. Wenn ein entsprechender Vertrag mit Stiegeler abgeschlossen wird, kann jeder Hausbesitzer mit Hausanschluss schnell und problemlos mit dem schnellen Internet versorgt werden.

Stiegeler bietet am Dienstag, 25. Juli, von 11 bis 18.30 Uhr im Furtwanger Rathaus einen Beratungstag an, der sich an alle Breitband-Interessenten, vor allem aus dem Bereich Schönenbach, richtet.