Bei der Fasnet wurde friedlich meist gefeiert - Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel. (Symbolbild) Foto: Bartler-Team

Polizei fahndet nach Hexen mit weißen Overalls und Zombie-Masken. Sachschaden beträgt 2000 Euro.

Schömberg-Schörzingen - Nicht ganz friedlich ist die Fasnet am "Schmotzigen" in Schörzingen verlaufen. Der Grund: Eine aggressive Hexengruppe beschädigte den Kleinbus einer Sozialstation.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei haben die Verursacher, die als Hexen mit weißen Overalls und Zombie-Masken beschrieben werden, das Fahrzeug gegen 17 Uhr in der Blindlestraße auf Höhe der Zunftstube angehalten. Nachdem sich die Fahrerin weigerte das Fahrzeug zu öffnen, schlugen die bislang Unbekannten gegen die Karosserie. Dabei entstand an der Fahrertür und am vorderen linken Kotflügel Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Zeugen, die Angaben zu den Verursachern machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Schömberg, Telefon 07427/940030, in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: