Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Wieder Backhausfest geplant

Von
Dieter Wiedenmann (links) wurde als Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins bestätigt. Manfred Meiler (Zweiter von links) wurde zum neuen Schriftführer gewählt. Er trat die Nachfolge von Rautgundis Bischoff (Dritte von links) an. Barbara Hoss trat als Ortsvertreterin von Schwarzenberg zurück. Nachfolger wurde Holger Thiel. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg. Wenn der Heimat- und Geschichtsverein Schömberg (HGV) im nächsten Jahr seinen 30. Geburtstag feiert, dann wünscht sich der Vorsitzende des Vereins, Dieter Wiedenmann, dass der HGV wieder mehr als 300 Mitglieder hat. Insgesamt fiel die Bilanz des Vorsitzenden, der Schatzmeisterin Esther Wortmann und der Ortsteilvertreter bei der Jahreshauptversammlung des HGV positiv aus. Zu Gast waren auch der stellvertretende Bürgermeister Joachim Zillinger und der Ehrenvorsitzende Karl-Heinz Bertsch.

"In der Summe hat sich unser Vermögen um eine kleine vierstellige Zahl erhöht", teilte Wortmann mit. Zillinger bezeichnete den Heimatbrief als fundamentale Aufgabe für den HGV.

Wiedenmann pflichtete dem stellvertretenden Bürgermeister bei: "Das ist unser Kind und ich möchte nicht, dass der Heimatbrief aufhört." Hintergrund sind sinkende Verkaufszahlen. Alle Besucher der Jahreshauptversammlung waren sich einig, dass der Heimatbrief nicht vom Erlös abhängig sein darf.

Zillinger hob die Bedeutung des HGV für die Gemeinde hervor. Der Verein mache Geschichte erlebbar, lobte der stellvertretende Bürgermeister. Wiedenmann berichtete von einer guten Nachfrage nach den Dauerausstellungen und Aktionen im Haus Bühler. Allerdings lasse der Zuspruch an den Sonntagen zu wünschen übrig. Hier seien neue Ideen gefragt, so der Vorsitzende.

Trotz des schlechten Wetters und des schlechten Besuches gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Backhausfest.

Dieter Wiedenmann als Vorsitzender bestätigt

Bei den Wahlen wurde Wiedenmann als Vorsitzender bestätigt. Er ist seit 15 Jahren im Amt.

Die bisherige Schriftführerin Rautgundis Bischoff legte ihr Amt nieder. Zum Nachfolger wurde Manfred Meiler gewählt. Barbara Hoss trat als Ortsvertreterin von Schwarzenberg zurück. Nachfolger wurde Holger Thiel. Neu in den Beirat wurde Dieter Dettinger gewählt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.