Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Vom leckeren Dinkelbrot bis zur Pflaumenschorle

Von
Auch handgearbeitete Besen und Körbe wurden beim Naturparkmarkt im Schömberger Kurpark angeboten. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg. Vor allem Familien und ältere Gäste haben sich zufrieden über den Naturparkmarkt im Schömberger Kurpark geäußert. Angeboten wurden Produkte aus der Region.

Nach dem Motto "Qualität hat seinen Preis" akzeptierten die Besucher auch höhere Preise.

Ein optisch schön aufgemachter Schäferwagen – mit Flammkuchen an Bord –, Heiße Bratwurst im Steinofen-Brötchen, Maultaschen mit Zwiebelschmelze, leckeres Dinkelbrot, Früchte, Honig und Marmeladen wurden gerne gekauft. Das galt auch für die Obstbrände. Auch bei den alkoholfreien Getränken war das Angebot sehr groß. So wurden Holunderblütenlimo, Quittensaft, Pflaumenschorle und Bio-Fruchtsäfte angeboten.

Handgearbeitete Besen

Die Besucher durften vor dem Kauf die Köstlichkeiten probieren und wurden umfassend beraten.

Angeboten wurden auch handgearbeitete Besen und Körbe sowie diverse Bastelarbeiten bis zu kleinen Kunstwerken. Führungen durch den Weißtannen-Erlebnispfad rundeten das Programm ab. Sie begannen in der Nähe des Kurparks. Der Forst des Landes Baden-Württemberg war mit seiner "Waldbox" vor Ort. Die Besucher durften an einem Quiz teilnehmen.

Werner Forkel sorgte mit Band für die musikalische Umrahmung.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.