Das "Winter-Kaffee-Konzert" gestalteten der Musikverein Schömberg und die Jugendkapelle Bad Liebenzell-Beinberg. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Musikverein Schömberg und Jugendkapelle Bad Liebenzell-Beinberg gestalten "Winter-Kaffee-Konzert"

Von Albert M. Kraushaar

Schömberg-Langenbrand. Zu Beginn der Veranstaltung zeigte sich Langenbrand in kalter, weißer Pracht. Als die rot-grüne Farbenkombination am Ende die Bühne im Bürgerhaus räumte, zeigten dunkle Wolken auf den hereinbrechenden Abend. Zwischen dem (Farben-) Spiel stand das erste gemeinsame Konzert des Musikvereins Schömberg im traditionellen Grün, während sich die Jugendkapelle des Musikvereins Bad Liebenzell-Beinberg im standesgemäßen Rot zeigte.

Deren Debüt in der Langenbrander Halle wurde von mehr als 250 Besuchern begleitet. Aufmerksam lauschte der voll besetzte Saal den Musikbeiträgen der Blockflötenkinder unter der Leitung von Saskia Ackermann, dem Jugendorchester, Juniorenorchester sowie dem großen Orchester, dirigiert von Erwin Gutmann. Einschließlich der Jugendkapelle des Musikvereins Bad Liebenzell-Beinberg unter der Leitung von Frank Langguth waren 60 Musiker an dem Konzert beteiligt.

Das bunt gemischte Programm war als "Winter-Kaffee-Konzert" angekündigt. Als kulinarische Begleitung gab es mehr als 30 Kuchen.

Dieses Gemeinschaftsprojekt der beiden Musikvereine kam über Jugenddirigent Frank Langguth zustande. Eine weitere Zusammenarbeit über das Konzert hinaus ist nicht auszuschließen. So wird das Schömberger Jugendorchester demnächst in Bad Liebenzell auftreten.

Auch die gute Resonanz auf den Auftritt im Langenbrander Bürgerhaus deutet jetzt schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr hin.

Das große Jahreskonzert des Musikvereins Schömberg dürfte jedoch weiterhin wie gewohnt im Kursaal in Schömberg über die Bühne gehen. Als Termin für diese Veranstaltung ist der 12. Mai vorgesehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: