Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Umzug der Feuerwehr steht an

Von
Die Feuerwehr Schömberg bezieht ihr neues Gerätehaus an der Wellendinger Straße, in dessen Obergeschoss sich zwei Praxen befinden. Der Gemeinderat hat nun eine Benutzungsordnung erlassen.Foto: Visel Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg (bv). Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung eine Benutzungsordnung für das neue Feuerwehrgerätehaus in der Wellendinger Straße erlassen.

Diese ist laut Stadtverwaltung nötig, um eine geordnete Nutzung des Gebäudes zu gewährleisten, in dem sich neben der Feuerwehr auch eine Zahnarzt- und eine Physiotherapie-Praxis befinden. Die Benutzungsordnung, die mit Stadtbrandmeister Armin Müller abgestimmt ist, beinhaltet zudem Eingriffsbefugnisse des Hausmeisters sowie der Stadtverwaltung. Für die Überlassung an Dritte komme nur der Schulungsraum im Erdgeschoss in Betracht; die Nutzung bedürfe der Genehmigung durch die Stadt. Nutzungen durch die Feuerwehr hätten stets Vorrang.

Alle Personen, die sich im Gebäude oder auf dem Grundstück aufhalten, müssen sich an die Bestimmungen halten.

Die Stadt behält sich vor, Zuwiderhandlungen zu ahnden. Den Anordnungen des Hausmeisters muss Folge geleistet werden. Er hat das Recht, gegebenenfalls Personen aus dem Gebäude zu verweisen. Veranstaltungen im Feuerwehrhaus sind nur im Ausnahmefall und nur für öffentliche Anlässe wie Empfänge, Sitzungen oder Klausurtagungen möglich.

Der Umzug der Feuerwehr ins neue Domizil steht nun an. Wie Marc Schwarz in der Sitzung darlegte, würden bereits Ausrüstungsgegenstände und Materialien dorthin gebracht. Der Umzug sei unter Corona-Bedingungen allerdings erschwert, weil immer nur kleine Gruppen zusammenarbeiten könnten, um die Einsatzbereitschaft sicherzustellen, hatte bereits Kommandant Müller betont. Schwarz führte in der Sitzung weiter aus, dass viele Besucher der beiden Praxen im Obergeschoss hinter dem Gebäude parkten und dort über den Alarmeingang der Feuerwehr ins Haus wollten. "Wir müssen klar ausweisen, dass die hinteren Parkplätze für die Aktiven der Feuerwehr sind und die Besucher der Praxen den Vordereingang benutzen müssen", sagte er.

Artikel bewerten
1
loading

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.