Sie wollen Schömberg beim Tourismus nach vorne bringen: Stefanie Dickgiesser und Bürgermeister Matthias Leyn. Foto: Touristik und Kur Foto: Schwarzwälder-Bote

Kommunales: Stefanie Dickgiesser tritt zum 1. Januar 2017 die Nachfolge von Christina Lennhof an

Nach dem Ausscheiden von Christina Lennhof war sich der Gemeinderat einig, die Leitung der Touristik und Kur schnell wieder zu besetzen. Jetzt fiel die Entscheidung: Stefanie Dickgiesser steht ab 1. Januar 2017 an der Spitze der Touristik und Kur.

Schömberg. Nach einer Auswahl stellten sich in nicht öffentlicher Sitzung dem Gemeinderat die verbliebenen Bewerber vor. Stefanie Dickgiesser ist 33 Jahre alt. Sie absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Touristikmanagement und dem Abschluss Bachelor of Arts.

Viele Partner

Derzeit ist Stefanie Dickgiesser Referentin für Fortbildung und Medien beim Verband Bildung und Erziehung im Landesverband Baden-Württemberg. Sie hat bereits langjährige Berufserfahrung im Bereich Projekt- und Eventmanagement, heißt es in einer Pressemitteilung der Touristik und Kur. "Mich reizt die neue Herausforderung, die viel Organisationstalent, Teamgeist und Eigenverantwortung fordert und ich freue mich auf eine erfolgreiche Zeit in Schömberg", so Dickgiesser. "Ich bin mir sicher, dass Frau Dickgiesser erfolgreich mit den vielen unterschiedlichen Partnern und Akteuren zusammenarbeiten wird und neue Impulse bei der touristischen Weiterentwicklung Schömbergs setzen kann", zeigte sich auch Bürgermeister Matthias Leyn erfreut.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: