Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Sucht, Krankheiten, Behinderungen

Von
Die Schüler lernten, wie Patienten beim Laufen lernen geholfen werden kann. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg. Das Jugendreferat organisierte jüngst eine Projektwoche zum Thema "Leben mit Beeinträchtigung" an der Ludwig-Uhland-Schule Schömberg. Teilgenommen haben Schüler der sechsten Klasse. Sie beschäftigten sich in Kleingruppen mit Jugendreferentin Bianca Knospe an zwei Tagen mit unterschiedlichen Themenbereichen.

Am ersten Tag befassten sich sowohl Annika Meder von der Fachstelle Sucht in Calw mit dem Thema Computerspiel- und Mediensucht als auch Katharina Zeller von der TIMA (Tübinger Initiative für Mädchenarbeit) in Tübingen mit dem Thema Essstörungen. Eine Kleingruppe von Schülern setzte sich mit den Expertinnen zu den jeweiligen Themen auseinander.

Am zweiten Tag besuchte Knospe mit einer weiteren Kleingruppe die Kinderklinik in Schömberg. Dort führte der ärztliche Direktor Gerhard Niemann die Schüler durch die Klinik. Dabei konnten sie Einblick in eine Station und die Physiotherapie gewinnen. An verschiedenen Geräten in der Physiotherapie durften die Schüler am eigenen Leib erfahren, wie Patienten zum Beispiel beim Laufen lernen geholfen werden kann.

Blindheit erlebbar

Am dritten Tag besuchte die gesamte sechste Klasse den Verein "aus:sicht mobil" in Stuttgart. Dort wurde das Thema Blindheit für die Schüler erlebbar bearbeitet. Gemeinsam mit dort tätigen blinden und sehbehinderten Menschen wurden zum Beispiel Geräusche und Gerüche erkannt, Gegenstände ertastet, verschiedene Aufgaben mit Simulationsbrillen erfüllt, das Gehen mit dem Blindenstock und die Braille-Schrift geübt.

Am Ende präsentierten die Schüler der Kleingruppen ihre Erfahrungen und Informationen ihren Klassenkameraden, dem Schulleiter Hans Jürgen Weber sowie Vertretern der Stiftung Jugendförderung der Sparkasse Pforzheim Calw, die diese Projektwoche finanziell gefördert hat, und Bürgermeister Matthias Leyn.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.