Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Stadt erlebt großen Zuspruch

Von
Die Glücksgemeinde Schömberg präsentierte sich bei der ITB in Berlin am Bhutan-Stand. Foto: TuK

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Schömberg/Berlin - "Unsere Präsenz am Bhutan-Stand war ein großer Erfolg", resümiert Till Weigl, Leiter der Touristik und Kur, der auf Einladung des Tourism Council of Bhutan (TCB) Gelegenheit hatte, die Glücksgemeinde Schömberg auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin zu vertreten.

"Es ist sehr gut gelaufen, auch wenn die Leute nicht speziell wegen Schömberg an den Bhutan-Stand kamen. Dennoch zeigten sich viele interessiert an der Thematik Glücksgemeinde", so Weigl. Die häufigste Reaktion der Besucher war aber: "Schwarzwald und Bhutan – wie passt denn das zusammen?" Nach einer kurzen Information über den Hintergrund der Partnerschaft war der allgemeine Tenor: "Klasse, dass es so etwas gibt!"

Als hilfreicher Türöffner erwies sich das Engagement von Susanne Mönch, die als Vertreterin des Vereins Tourismus, Handel und Gewerbe (THG) mit dabei war. In ihrem Dirndl und mit Hilfe von bhutanischen Chilischoten lockte sie mit der Frage "Heute schon was Scharfes erlebt?" Besucher an den Bhutan-Stand, wo Weigl über das Thema Glück, die Verbindung von Schömberg zu Bhutan sowie die zweite Schömberger Glückswoche vom 17. bis 24. Juli Auskunft gab.

Sogar Schömberger, die die ITB besuchten, waren freudig überrascht über die Präsenz ihres Heimatortes in Berlin. Schon von weitem leuchteten über der Asien-Halle die beiden Schömberger Werbebanner, und immer wieder sorgte das Team für Glücksmomente, als man spontan vorbeischlendernden Personen ein Glücks-T-Shirt oder eine Tasche in die Hand drückte.

Kesang Wangdi, der Generaldirektor des TCB, freute sich über die Teilnahme Schömbergs und sicherte die weitere Unterstützung bei der Umsetzung des Glückskonzeptes sowie für weitere Marketing-Aktivitäten zu. Bei seinen Gesprächen mit Weigl über die zweite Schömberger Glückswoche stellte er die erneute Teilnahme einer bhutanischen Delegation als sehr wahrscheinlich in Aussicht. Man will dabei dem Wunsch vieler Schömberger nachkommen und die selbe Tanzgruppe nach Schömberg entsenden wie 2010, da hier doch einige enge Freundschaften entstanden sind.

Als Abschluss der diesjährigen Glückswoche wird am 24. Juli ein Bhutan-Tag stattfinden, zu dem nicht nur den Honorarkonsul von Bhutan begrüßt wird, sondern an dem es auch Vernissagen, Ausstellungen und Reiseberichte rund um das Thema Bhutan geben wird. Auf die Kinder wartet ein mehr als 30 Meter großer Riesendrache als Sprungburg. das in Bhutan populäre Pop-Trio "Druk Yul" sorgt für die musikalische Umrahmung.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading