Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Schömberg ist im Kreis ein Vorreiter

Von
Die Schömberger Feuerwehrleute Marcus Frank (von links), Markus Kugele und Christian Spieler freuen sich über die neue Digitaltechnik. Foto: Krokauer Foto: Schwarzwälder Bote

Schritt für Schritt wird die Gesamtfeuerwehr Schömberg von Analog- auf Digitalfunk umgerüstet. Dabei engagieren sich einige Feuerwehrleute ehrenamtlich, um die Kosten für die Gemeinde Schömberg in Grenzen zu halten.

Schömberg. Die Umrüstung geht in mehreren Schritten über die Bühne. In Stufe eins wurden alle zwölf Fahrzeuge der Gesamtwehr umgerüstet. Marcus Frank, Schömberger Feuerwehrmann und Funkausbilder der Feuerwehr auf Landkreisebene, und der Gerätewart der Gesamtfeuerwehr Schömberg, Uli Wegner, steckten rund 30 Arbeitsstunden in das Umrüsten der Fahrzeuge.

Rund 400 Meter Kabel entfernt

In Schritt zwei wurden die vier Feuerwehrhäuser in Bie­selsberg, Langenbrand, Oberlengenhardt und Schwarzenberg entsprechend ausgerüstet, teilte der Kommandant der Gesamtfeuerwehr, Rainer Zillinger, auf Nachfrage des Schwarzwälder Boten mit.

Schritt drei ist nach seinen Worten der Umbau des Funkraums der Feuerwehr Schömberg. Manfred Kugele, Schömberger Feuerwehrmann und IT-Fachmann der Schömberger Wehr, Christian Spieler, ebenfalls Schömberger Feuerwehrmann und Funkausbilder auf Landkreisebene, sowie Frank haben in der vergangenen Woche die analoge Technik aus dem Funkraum demontiert. 160 Arbeitsstunden investierten die Feuerwehrleute in diese Arbeit. Insgesamt entfernten die Feuerwehrleute rund 400 Meter Kabel aus dem Schömberger Feuerwehrgebäude, rechnete er vor. "Wir mussten uns in die 35 Jahre alte Gebäudetechnik hineindenken", so Spieler. Die Feuerwehrleute schufen damit die Voraussetzungen dafür, dass die betreffende Fachfirma in dieser Woche mit dem Einbau des Digitalfunks im Funkraum beginnen konnte. Das Unternehmen hat am Dienstag die Umbauarbeiten im Funkraum abgeschlossen. Letztendlich haben die Schömberger Feuerwehrleute mehr als 200 Arbeitsstunden in den Einbau der neuen Technik investiert, rechnete Frank vor.

Als vierter und letzter Schritt muss noch der Einsatzleitwagen der Gesamtfeuerwehr Schömberg umgerüstet werden. Die Herstellerfirma rüstet das Fahrzeug in den letzten beiden Januarwochen des neuen Jahres um, so Frank zum Zeitplan mit. Schließlich muss die ganze Technik abgeglichen werden, macht der Funkausbilder im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten deutlich. Im Januar und Februar 2020 stehen nach seinen Worten die Schulungen auf dem Programm. "Jeder Feuerwehrmann muss die Technik völlig neu lernen", macht Frank deutlich. Die Gemeinde Schömberg sei bei der Umrüstung der Feuerwehr von Analog- auf Digitalfunk einer der Vorreiter im Landkreis Calw, so Frank.

Mit ihrem Engagement griffen die Feuerwehrleute der Gemeinde unter die Arme, so Frank vor dem Hintergrund, dass die Preise der entsprechenden Firmen enorm seien. Nach den Worten von Gesamtkommandant Zillinger investiert die Gemeinde rund 100 000 Euro in den Digitalfunk. Nach seinen Worten werden aus Sicherheitsgründen für rund drei Jahre die digitale und die analoge Technik parallel betrieben.

Moderne Funk- und Kommunikationstechnik ist ein unverzichtbares Hilfsmittel bei der Erfüllung der Aufgaben der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Der Digitalfunk gewährleistet neben der Verschlüsselung eine hohe Verfügbarkeit und Sprach-/Empfangsqualität für die Nutzer, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes Calw. Die übliche Gruppenkommunikation wird ergänzt durch Möglichkeiten der Einzelkommunikation zwischen zwei Teilnehmern. Zudem wird beispielsweise auch die Übertragung von Statusinformationen, GPS-Daten und Kurznachrichten ermöglicht.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.