Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Sanierung mit Naturpark-Zuschuss

Von
Der Verbindungsweg von der "Waldschenke" zum Stausee soll saniert werden. Foto: Hauser Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg (det). Aus einer Vielzahl an Wünschen und Aufgaben hat sich der Gemeinderat Schömberg die Sanierung des Verbindungswegs von der "Waldschenke" zum Stausee herausgepickt. Dieser soll mit einem Zuschuss des Naturparks Obere Donau realisiert werden.

In der vergangenen Sitzung wies Bürgermeister Karl-Josef Sprenger zunächst darauf hin, dass der Naturpark die verschiedensten Maßnahmen finanziell unterstütze. Diese könnten in Schömberg zum Beispiel zusätzliche Parkplätze am Oberhohenberg oder die Verbesserung der Zufahrts- und Stellplatzsituation bei der "Waldschenke" sein, darüber hinaus auch der Verbindungsweg von der "Waldschenke" zum Stausee.

Diese Vorhaben seien zwar wünschenswert und könnten mehr Attraktivität bedeuten, sie seien aber schwierig zu finanzieren. Tommy Geiger sprach sich dafür aus, angesichts der Haushaltssituation keine neuen Vorhaben anzugehen. Stattdessen könnte aber Bestehendes in Schuss gebracht werden.

Mit der Entscheidung pro Sanierung Verbindungsweg "Waldschenke"/Stausee werden nun Planungskosten ermittelt und ein Antrag auf Förderung beim Naturpark Obere Donau gestellt.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.