Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Qualität beim Schömberger Fotoherbst "durchweg hoch"

Von

Schömberg. Seit dem 29. Juli bereits ist die Anmeldefrist für den 15. Schömberger Fotowettbewerb abgelaufen. Die Gemeinde berichtet unserer Zeitung von der "durchweg hohen Qualität" der Einsendungen.

Seit 1997 findet der Schömberger Fotowettbewerb regelmäßig – bis 2006 jährlich, danach in jedem ungeraden Jahr – statt. Bewertet werden Fotoserien (acht bis zehn Bilder), die sich mit dem Thema Reise- und Reportagefotografie über Landschaft, Natur und Gesellschaft beschäftigen. Alle eingereichten Fotoserien sollen außerdem eine eigene Geschichte erzählen.

Dieses Jahr seien laut Joachim Kuolt, Kurator des Fotoherbstes, insgesamt 97 Fotoserien eingereicht und begutachtet worden. Die Anzahl der Beiträge habe sich in den vergangenen Jahren verlässlich auf ungefähr 100 eingependelt. Auch die Herkunft der Wettbewerbsteilnehmer sei wie im vergangenen Jahr vielfältig. So gebe es nicht nur viele Teilnehmer aus der Region und aus Deutschlands Nachbarländern – wie Österreich und der Slowakei – sondern sogar einen Wettbewerber aus Neuseeland.

Großer Anteil neuer Teilnehmer

Das Gleichgewicht zwischen professionellen Fotografen und Amateur- oder Hobbykünstlern halte sich die Waage. Insgesamt haben sich 45 Profis und 52 Amateure am Fotowettbewerb beteiligt. Wie in den Jahren zuvor seien auch diesmal wieder ein paar "alte Foto-Hasen" dabei, von denen einige schon seit dem Beginn des Fotoherbstes teilnehmen.

Besonders sei in diesem Jahr der große Anteil an neuen Teilnehmer gewesen – jung wie alt. Die jüngsten Teilnehmer sind zwei 14-Jährige. Die Jury erwägt im Moment noch, ob ein Sonderpreis für unter 21-Jährige – dotiert mit 500 Euro – verliehen werden soll oder nicht.

Die Fotoserien werden vier Wochen lang im Rathaus, im Kurhaus, im Museum und in der Schaufenstergalerie in Schömberg ausgestellt sein. Die Vernissage ist am Freitag, 11. Oktober, im Rathaus geplant.

Während der Ausstellung haben alle Besucher die Möglichkeit, eine Stimme für ihr Lieblingswerk abzugeben. Der Hintergrund: Am Ende der Ausstellung mit Preisverleihung wird je Kategorie, zusätzlich zum Hauptpreis, auch ein Publikumspreis verliehen. Die Stimmzettel sind in der Touristik und Kur im Schömberger Rathaus erhältlich.

Der Fotoherbst ist übrigens nicht nur deshalb so beliebt, weil er zur Bekanntheit der Gewinner beiträgt. Auch die Preise können sich sehen lassen. Diese liegen zwischen 500 und 250 Euro in bar, wobei der Betrag je nach Kategorie und Preis variiert. Außerdem wird es eine "Großbildausstellung" im Kurpark geben; die Glücksgemeinde plant darüber hinaus, mehrere Siegerserien auf­zukaufen.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.