Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Neue Leiterin für Touristik und Kur

Von
In Schömberg soll der Tourismus weiter vorangebracht werden. Foto: Fritsch

Schömberg - Der Schömberger Eigenbetrieb Touristik und Kur (TuK) bekommt eine neue Leiterin: Marina Moser tritt am 1. November die Nachfolge von Julius Müller an.

Müller hatte die TuK zum 1. Juli verlassen. Seitdem steht die stellvertretende Leiterin der TuK, Stefanie Stocker, an der Spitze des Eigenbetriebs. Seit 2014 arbeitet Moser für die HKM Heilbäder und Kurorte Marketing GmbH in Stuttgart. Dort arbeitete sie zunächst als Referentin für die Bereiche Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit. Derzeit leitet sie dort das Marketing. Schömberg ist ihr daher nicht ganz unbekannt, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde Schömberg.

Die 28-jährige studierte zuvor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Tourismus, Destinations- und Kur­ortemanagement. Aktuell vertieft sie ihre Kenntnisse im Bereich E-Commerce und Online-Marketing mit einem berufsbegleitenden Masterstudium.

Moser freut sich auf ihre Aufgaben bei der Touristik und Kur: "Schömberg hat mit den Themen Natur, Erholung und Gesundheit sehr viel zu bieten. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, dieses Potenzial gemeinsam mit den Akteuren vor Ort weiterzuentwickeln und Schömberg noch stärker am Markt zu positionieren."

Erfahrungen in der Vermarktung

Auch Bürgermeister Matthias Leyn freut sich über die Stellenbesetzung: "Schömberg ist im Bereich Tourismus bereits auf einem guten Weg, den es nun weiterzuentwickeln gilt. Mit Frau Moser haben wir eine neue Leiterin der Touristik und Kur gefunden, die sich im Aufgabenbereich bestens auskennt und durch ihre bisherige Tätigkeit bereits Erfahrungen für die Vermarktung eines Kurortes mit nach Schömberg bringt."

In einer nicht öffentlichen Gemeinderatssitzung wurde die Nachbesetzung der freigewordenen Stelle mit Marina Moser beschlossen.

Der Heilbäderverband Baden-Württemberg, ein eingetragener Verein, sowie seine hundertprozentige Tochtergesellschaft, die Heilbäder und Kurorte Marketing GmbH (HKM GmbH), sind nach eigenen Angaben der einzige Lobbyverband für die Heilbäder und Kurorte in Baden-Württemberg. Neben der Lobbyarbeit zählen politische Initiativen, Qualitätssicherung und Höherprädikatisierung zu den Kernkompetenzen des Verbandes. Schwerpunkt der HKM GmbH ist auch die Vermarktung und die damit einhergehende Steigerung der Bekanntheit der Heilbäder und Kurorte Baden-Württembergs. Zudem wird im Zuge einer Neustrukturierung vermehrt ein Schwerpunkt auf Marktforschung und darauf basierende Weiterentwicklungen sowie angepasste Marketingmaßnahmen gesetzt, heißt es auf der Homepage des Verbandes.

Fotostrecke
Artikel bewerten
26
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.