Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Mit voller Hingabe musiziert

Von
Musikverein und Kirchenchor treten beim großen Konzertfinale gemeinsam auf. Foto: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg-Schörzingen. Beim Frühjahrskonzert des Musikvereins Schörzingen ist neben den Aktiven und der Jungendkapelle erstmals auch der Kirchenchor Schörzingen aufgetreten.

Mit "Sound of Spring" wurde das Konzert durch die Jugendkapelle eröffnet. Mit zwei schwungvollen Werken und einer geforderten Zugabe demonstrierten die Nachwuchsmusiker unter der Leitung von Frank Hermann ihr musikalisches Können.

Anschließend zeigte sich der Kirchenchor Schörzingen unter der Leitung von Volker Schneider von seiner besten Seite. Mit "My Fair Lady" von Bernard Shaw eröffneten die rund 30 Aktiven ihren Auftritt. Die Blumenverkäuferin Eliza Doolittle fasziniert Professor Henry Higgins.

Er wettet, dass er aus dieser "Rinnstein-Pflanze" innerhalb von sechs Monaten eine feine Dame machen könne. Eliza wittert die Chance ihres Lebens und lässt sich auf das Experiment ein.

Zuhörer spenden lang anhaltenden Beifall

Schließlich kommt der große Tag. Eliza soll sich auf einem Ball bewähren. Mit den Melodien des Musicals und dem ironischen Witz der Dialoge schlugen die Sänger das Publikum in ihren Bann.

Mit einem Ausschnitt aus dem Schlagerpotpourri "Unter südlicher Sonne" von Willy Trapp wurde der Konzertabend fortgeführt, bevor die Musiker unter der Leitung von Adrian Hummel auf die Bühne traten.

Mit dem Stück "A Vision oft the Light", das mit einer leisen Einleitung, in der die Landschaft Hokkaidos in Japan beschrieben wird, beginnt, eröffneten die 60 Musikanten ihre Darbietung. Dann folgten "Robinson Crusoe", "By the Rivers of Babylon", "Total Toto" und der Konzertmarsch "Sempre Unita".

Als Höhepunkt vereinten sich Chor und Orchester in einem großen Finale. Mit vollem Einsatz musizierten die Aktiven voller Hingabe und begeisterten das große Publikum. Die Zuhörer bedankten sich mit einem lang anhaltenden Beifall.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.