Viel Verkehr, viel Lärm: Auch die Stadt Schömberg muss wegen der B 27 jetzt eine Lärmaktionsplanung erarbeiten. Dies soll in Zusammenarbeit mit anderen Kommunen geschehen. Foto: Visel Foto: Schwarzwälder-Bote

Schömberg will mit anderen Gemeinden zusammenarbeiten

Schömberg (bv). Auch die Stadt Schömberg muss jetzt einen Lärmaktionsplan erarbeiten. Die Leiterin des Bauverwaltungsamts, Sabine Neumann, informierte in der Sitzung des Gemeinderats über das weitere Vorgehen.

Wie Bürgermeister Karl-Josef Sprenger sagte, würden auf der B 27 täglich an die 20 000 Fahrzeuge gezählt, davon seien etwa 15 Prozent Lastkraftwagen. In der zweiten Stufe der von der EU vorgegebenen Umgebungslärmrichtlinie sei nun auch die Stadt Schömberg gefordert, einen Lärmaktionsplan aufzustellen.

Die Maßnahmen müsse später der Baulastträger, im Falle der B 27 der Bund, übernehmen. Das Problem dabei sei, dass es keine verbindlichen Verpflichtungen oder Zeitpläne gebe. Sprenger geht aber davon aus, "dass da nicht nur Papier produziert wird". Insgesamt aber, betonte er, "ist der Lärm für uns natürlich ein großes Thema". Er erinnerte daran, dass Schömberg aufgrund der B 27 das Prädikat Erholungsort nicht erhalten habe, was dem Tourismus natürlich abträglich sei.

Weil mit der Planung ein Fachbüro beauftragt werden müsse, will Schömberg laut Sabine Neumann gemeinsame Sache mit anderen Gemeinden machen, um die Kosten zu minimieren. Im Gespräch seien Geislingen, Hechingen und sogar Mössingen. Wie Neumann weiter sagte, sollen die Bürger an den Schutzmaßnahmen beteiligt werden. "Wir können entlang der B 27 ja keine Lärmschutzwand aufbauen."

Die Stadtverwaltung wird jetzt zunächst klären, ob es zu einer interkommunalen Zusammenarbeit kommt, um gemeinsam das Fachbüro zu beauftragen. Sobald dies feststehe, werde sich das Büro in den Gemeinderäten vorstellen. Die Gremien müssten dann die jeweiligen Aufträge vergeben. Der Schörzinger Ortsvorsteher Josef Rissler regte an, in Zusammenhang mit der Lärmaktionsplanung auch die dortige Ortsdurchfahrt zu überprüfen.