Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Kran für Montage von Aussichtsturm ist aufgestellt

Von
Der Kran wurde mit elf Schwerlasttransportern angeliefert. Foto: Touristik und Kur

Schömberg - Mit dem Aussichtsturm Himmelsglück erhält die Gemeinde Schömberg ein neues touristisches Highlight. Die Arbeiten dazu laufen auf Hochtouren.

Die Erdbauarbeiten sind inzwischen abgeschlossen, teilt die Touristik und Kur in Schömberg in einer Pressemitteilung mit. Der Maschinenraum für den Aufzug wurde betoniert und fertiggestellt.

Zwei Begleittransporter

In der vergangenen Woche wurde innerhalb von zwei Tagen der rund 66 Meter hohe Kran für die Turmmontage gestellt. Der Kran wurde mit insgesamt elf Schwerlasttransportern angeliefert und mit einem 130 Tonnen Autokran aufgestellt. Dieser hatte zwei Begleittransporter für die Zusatzgewichte. Die maximale Hakenhöhe des Krans beträgt 62,5 Meter und die Länge des Auslegers liegt bei 42 Metern. Die Hubkraft in der Turmachse beträgt 6,2 Tonnen und das Gegengewicht am Kranfuß mehr als 70 Tonnen. Ebenfalls angeliefert wurde in der vergangenen Woche die Trafostation für den Turm. Jetzt wird mit der Montage des Turmes in die Höhe begonnen.

Land fördert Projekt

Der Schömberger Gemeinderat vergab im Januar Aufträge in Höhe von fast 3,2 Millionen Euro für den Turm. Das Land Baden-Württemberg fördert das Projekt mit 1,235 Millionen Euro. Die Arbeiten begannen im März. Zunächst wurde ein Fundament ­errichtet.

Der Aussichtsturm Himmelsglück wird in Holzbauweise mit Stahlskelett errichtet. Mit einer Höhe von 55 Metern ist er nach seiner Fertigstellung der aktuell höchste in dieser Bauweise konstruierte Aussichtsturm deutschlandweit. Im Inneren des Turmes werden 120 Tonnen verzinkter Stahl verbaut. Das Bauwerk hat in 20, 35 und 50 Metern Höhe jeweils eine Aussichtsplattform. Der Turm hat bis zur obersten Plattform 300 Stufen. Außerdem besitzt er einen Aufzug.

Kooperationen geplant

Eine Fly-Line in Stahlkonstruktion soll das Schweben vom Turm durch den Wald und eine Flying Fox den rasanten Flug bis in den Kurpark ermöglichen.

Derzeit arbeitet die Touristik und Kur an weiteren Themen zum Turm wie Betriebs- und Marketingkonzept. Darüber hinaus geht es um Kooperationen.

Auch die ersten Arbeiten für die Augenblickrunde im Rahmen des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord als späterer barrierefreier Rundweg zum Turm sind im Gange. Die Ausschreibungen für die weiteren Arbeiten werden vorbereitet.

Weitere Informationen: www.himmelsglueck-schoemberg.de

Im Inneren des Turmes ­werden 120 Tonnen verzinkter Stahl ­verbaut.

ZAHL DES TAGES

Artikel bewerten
7
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.