Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Inspiriert vom Tag der Kissenschlacht

Von
Bürgermeister Matthias Leyn und Alexandra Schöner vor einem der Werke der Künstlerin. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg. "Ausstellungen im Schömberger Rathaus haben eine lange Tradition", erinnerte Bürgermeister Matthias Leyn unter anderem an den Schömberger Fotoherbst. Bei der Eröffnung der Vernissage von Alexandra Schöner freute sich der Rathauschef, die Räumlichkeiten einer örtlichen Künstlerin bereitstellen zu können.

"Wir haben Frau Schöner gerne diese Möglichkeit eingeräumt und wollen damit ein Zeichen setzen; eine Plattform, um weiter kreativ wirken zu können", so Leyn.

"Seit einem Jahr bin ich stolze Schömbergerin", stellte sich die frisch verheiratete Künstlerin vor. Ganz besonders imponierte ihr das Mauerwerk im Rathaus der Glücksgemeinde. "Mit dem Hintergrund kommen die Bilder noch mehr zur Geltung, gleichzeitig ist das meine erste Ausstellung mit ›schwebenden‹ Bildern." Unter "schwebend" führte Alexandra Schöner den Umstand ins Feld, dass die Bilder frei hängen würden, und von jedem "Lüftchen" im Rathausflur in leichte Bewegung gebracht werden. "Bewegung, das passt zu meinen Bildern", so Schöner, die sich im ersten Stock überwiegend mit dem Thema "Kissenschlacht" auseinandersetzt. Inspiriert wurde sie dazu vom internationalen Tag der Kissenschlacht, der in diesem Jahr am 6. April stattgefunden hatte.

Ausdrucksstarke Exponate

Rund um dieses Thema sind interessante Werke entstanden, die es verdienen, intensiv betrachtet zu werden. Im zweiten Stock sind unter anderem ausdrucksstarke Exponate von Landschaften zu sehen. Richtige Farbgewitter auf denen die Kunsttherapeutin und Malerin die Farben in Bewegung gebracht hat. "Von der Idee über Skizzen, Zeichnungen bis zum Bild" beschreibt Alexandra Schöner den Weg ihrer Arbeiten, die bis Ende September in Schömberger Rathaus ausgestellt sind. Insgesamt 30 Werke auf zwei Etagen, hauptsächlich Acryl auf Leinwand in unterschiedlichen Formaten.

Für Fragen steht die Künstlerin unter der Telefonnummer 0152/00 02 20 28 zur Verfügung.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.