Die Busverbindungen von Schömberg über Bad Liebenzell nach Calw wurden erheblich ausgebaut. Foto: Krokauer Foto: Schwarzwälder Bote

Verkehr: Öffentliche Verbindungen von Schömberg nach Calw sind inzwischen erheblich ausgeweitet

In der Gemeinde Schömberg herrscht Aufbruchstimmung. Die Bürger merken es in konkreten Verbesserungen. Ein Beispiel ist der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV).

Schömberg. "Auf Initiative des Schömberger Bürgermeisters Matthias Leyn hat sich das Landratsamt Calw nochmals intensiv mit dem Fahrplan der Linie 820 befasst", sagte Anja Härtel, Pressesprecherin des Landratsamtes Calw. Mit Erfolg: Durch die Erweiterung des Fahrplanes der Linie 820 gebe es nun eine stündliche Busverbindung von Schömberg über Bad Liebenzell nach Calw, freut sich Lea Miene, Hauptamtsleiterin in Schömberg. Gerade am Morgen habe es in der Vergangenheit erhebliche Lücken gegeben, fügt sie hinzu. Mit den Änderungen sei auch der bisherige Umstieg in Bad Liebenzell beseitigt und am Wochenende der Fahrplan tagsüber ausgeweitet, ergänzt Härtel.

Bus kann gebucht werden

Zudem sei die Linie 620 von Schömberg über Oberreichenbach nach Altburg mit einem Rufbus ausgebaut worden, so Miene. Dieser fahre ebenfalls stündlich. Den Rufbus müssten die Fahrgäste spätestens eine Stunde vor der Tour unter der Telefonnummer 07051/96 88 55 oder online unter www.vgc-online.de buchen, fügte Miene hinzu. Dadurch werde das Berufsschulzentrum in Calw noch besser angebunden, macht Härtel deutlich. Vor der Einführung dieses Angebotes hätten die Berufsschüler morgens und nachmittags sehr lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, erinnerte Miene.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: