Auch Karola Hauf steckte viel Herzblut in die Weihnachtsausstellungen im Haus Bühler. Foto: Schwarzwälder Bote

Geschichte: Weihnachtsausstellungen gibt es künftig nicht mehr

Margot Burkhardt, Elisabeth Aberger und Karola Hauf haben zwölf Mal mit viel Aufwand im Haus Bühler in Schömberg eine Weihnachtsausstellung auf die Beine gestellt. Doch damit ist jetzt Schluss. Die jüngste Schau war nun die letzte.

Schömberg. Vielleicht werde diese Serie in irgendeiner anderen Form fortgesetzt, hofft Aberger. Aber sie und ihre beiden Mitstreiterinnen würden mit den Ausstellungen definitiv aufhören.

Aberger bedauert, dass diese letzte Schau nicht so gut besucht gewesen sei, wie die anderen: "Die Adventszeit war kurz."

Immer bestimmtes Motto

Dabei haben die drei Frauen vom Heimat- und Geschichtsverein Schömberg auch diesmal wieder viel Arbeit in die Präsentation gesteckt. Diesmal ging es um die weihnachtliche Dekoration von Deutschlands Nachbarländern. Auch die Schauen in den vorigen Jahren standen unter einem bestimmten Motto. So ging es unter anderem um Trachten oder um Handarbeiten. Bei den Präsentationen gab es auch immer ein Begleitprogramm.

Zudem bewirteten die drei Frauen die Gäste mit Kaffee und Kuchen.

Geld für sozialen Zweck

Auch beim letzten Mal engagierten sich Margot Burkhardt, Elisabeth Aberger und Karola Hauf für einen sozialen Zweck. Die Kinderklinik in Schömberg bekommt 200, das Marionetten-Theater Mottenkäfig in Pforzheim 100 Euro.

Im Haus Bühler in Schömberg organisierten Margot Burkhardt, Elisabeth Aberger und Karola Hauf 12 Weihnachtsausstellungen.

ZAHL DES TAGES