Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Gas soll im November fließen

Von
Die Bauarbeiten für die neuen Gasleitungen haben begonnen. Auch Teile von Langenbrand werden in Zukunft versorgt. Im November soll das erste Gas fließen. Foto: Krokauer Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg-Langenbrand. Die Gasversorgung Pforzheim Land (GVP) schließt den Schömberger Ortsteil Langenbrand an sein Erdgasnetz an. Nun haben die Bauarbeiten begonnen.

Zug um Zug soll ganz Langenbrand angeschlossen werden

Nach den Worten von Gerhard Heubach vom zuständigen Ingenieurbüro Fritz Spieth in Esslingen – er ist der zuständige Bauleiter – wird eine Zubringerleitung aus Stahlrohren mit einer Länge von 2600 Metern erstellt. Das Verteilernetz wiederum ist 2300 Meter lang und besteht aus PE-Rohren. PE steht für den Kunststoff Polyethylen. Mit diesen PE-Leitungen werden auch Häuser angeschlossen.

Glasfaser kann nachträglich in Leerrohre eingezogen werden

Das ist aber erst einmal nur an einer Strecke möglich. Dazu gehören die Häuser in der Siedlungsstraße 20 und 21, Am Tann 15 und 16, in der Holzgasse 1 bis 26, in der Kapfenhardter Straße 3 bis 28 und in der Salmbacher Straße 10 bis 50. Schrittweise werden 100 bis 200 Meter erschlossen. Es ist aber geplant, Zug um Zug ganz Langenbrand anzuschließen. Das erste Gas soll im November fließen.

Gleichzeitig lässt der Eigenbetrieb Breitband Landkreis Calw (EBLC) Leerrohre mitverlegen, teilte Anja Reinhardt, Pressesprecherin des Landratsamtes Calw, auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Dadurch könnten nachträglich Glasfaser eingezogen werden.

Der EBLC informiere diejenigen, die einen Gasanschluss beauftragt hätten. Diese Eigentümer bekämen auch die Möglichkeit für schnelles Internet. "Es werden bei ­dieser Baumaßnahme nur entlang der Trasse der ­Gas­baumaßnahme Leerrohre verlegt, welche aber schon für eine weitere flächendeckende ­Versorgung ausgelegt sind", schrieb Reinhardt in einer ­E-Mail.

Artikel bewerten
2
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.