Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Führung durch die Stadtkirche

Von
Die Kirchengemeinderäte besichtigen die Schömberger Stadtkirche.Foto: Wachter Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg (mw). Der neu gewählte katholische Kirchengemeinderat Schömberg hat nun die gemeindeeigenen Gebäude besichtigt.

Diakon Oliver Pfaff führte die Kirchengemeinderäte durch die Stadtkirche. Besichtigt wurden die Sakristei, der Kirchturm und der Kirchenkeller. Die Führung im Pfarrhaus übernahm Pfarrsekretärin Elke Riedlinger. Der zweite Vorsitzende des Gremiums, Manfred Wachter, führte seine Kollegen auf die Pfarrhausbühne.

Selbst langjährige Kirchengemeinderäte hatten diese Einrichtungen bisher so noch nicht begutachtet. Die Führung war lehrreich und für die Räte wichtig zur Erledigung der anfallenden Aufgaben.

Begleitet wurde das Gremium von Christine Himmelsbach von der Dekanats-Geschäftsstelle Albstadt. Sie übernimmt die Buchführung für die gesamte Seelsorgeeinheit Oberes Schlichemtal. "Viele ihrer Tipps und Hinweise waren hilfreich, und werden uns in Zukunft die Arbeiten erleichtern", so der Tenor.

Dann wurde der Wallfahrtort Palmbühl besucht. Die Führung durch Pfarrer Josef Schäfer war eindrucksvoll. Mit dabei war auch die "Seele" des "Palmbühls, Ingrid Leins, die beim gemütlichen Abschluss die Kirchengemeinderäte zusammen mit Juliane Haas bewirtete.

Der Haushaltsplan für das kommende Jahr wird nun Thema in der nächsten Sitzung des Schömberger Kirchengemeinderats sein.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.