Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Ein Eheversprechen für ein ganzes Leben

Von
Erna und Johann Schüssler feiern heute in Schömberg Gnadenhochzeit. Foto: Ritter Foto: Schwarzwälder Bote

Schömberg. Die Schüsslers aus Schömberg sind am heutigen Dienstag so lange verheiratet, wie manch einer nicht einmal leben darf. 70 Jahre gehen Erna und Johann Schüssler bereits gemeinsam durchs Leben. Die Gnadenhochzeit zu feiern ist höchst selten und es ist in der Tat eine Gnade vor dem Herrn, dieses tolle Ereignis noch bei geistig bester Gesundheit zu feiern.

Erna und Hans Schüssler kennen sich seit frühester Kindheit, beide wuchsen in Kudritz im Banat auf. Hans Schüssler wurde im September 1922 geboren, seine Frau Erna, geborene Gläser im Januar 1927. Nach dem Zweiten Weltkrieg, in den auch Hans Schüssler als 19-Jähriger eingezogen wurde, lernten sich die beiden näher kennen. In Zusammenhang mit den Schwabenzügen führte die Reise der beiden nach Weyr im heutigen Oberösterreich, wo am 15. Oktober 1949 geheiratet wurde.

Hans Schüssler arbeitete dort als Bauarbeiter und wurde vor allen Dingen im Straßenbau eingesetzt, was zur damaligen Zeit harte Handarbeit darstellte. Im Juni 1950 kam die Tochter Elisabeth zur Welt, schon im Mai 1951 erblickte das zweite Kind, Renate, das Licht der Welt.

Schömberg wurde ab 1958 die Heimat der Schüsslers, die Reise ins Schlichemtal führte damals über die Flüchtlingslager in Schalching bei Passau, Kempten und Balingen. Im selben Jahr wurde auch Sohn Peter geboren, das Familienglück war zu diesem Zeitpunkt komplett. Weitere Verwandte von Erna Schüssler, unter anderm ihr Bruder Jakob und Ihre Schwester Anni, machten Schömberg ebenfalls zum neuen Familienmittelpunkt.

Die Schüsslers wohnten in Schömberg einige Jahre in Miete, bevor 1970 das schmucke Eigenheim in der Goethestraße erbaut wurde. Wie es damals üblich war, wurde der Hausbau in kompletter Eigenleistung erbracht.

Hans Schüssler fand nach seiner Ankunft im Schwabenland Anstellung bei der Firma Uhlsport, wo er viele Jahre bis zu seinem Ruhestand als Lager- und Versandmitarbeiter tätig war und als enger Vertrauter von Seniorchef Karl Uhl für jegliche Botengänge im Tagesgeschäft. Die beiden Jubilare wohnen noch im eigenen Haus, auch wenn gesundheitlich das Eine oder Andere den Alltag erschwert. So erlitt Erna Schüssler im Frühjahr dieses Jahres eine Oberschenkelfraktur, was die Lebensqualität und Mobilität nun deutlich einschränkt. Die geistige Frische ist bei beiden Jubelpartnern dennoch bestens vorhanden.

Die Familie ist komplett um Erna und Hans Schüssler versammelt. Die Tochter Elisabeth lebt mit Ihrer Familie in Zepfenhan, Tochter Renate samt Familie in Dotternhausen und Sohn Peter wohnt unweit vom Elternhaus entfernt. Stolz sind die beiden Jubilare auch auf die sieben Enkel und elf Urenkel. "Es ist schön, dass wir unsere Enkel und Urenkel ganz in der Nähe haben", sagt Erna Schüssler, die sämtliche Geburtstage ihrer Enkel und Urenkel fehlerfrei und auswendig kennt. Eingespielt und vertrauensvoll: Diese beiden Attribute passen am besten um die der vergangenen 70 Jahre des Paares zu beschreiben. Und Hans Schüssler scherzt, auf sein Alter angesprochen, stets: "So jung kommen wir nicht mehr zusammen."

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.