Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Duell der Vereine

Von
Die AH bei ihrem Auftritt. Foto: Maier

Schömberg-Schörzingen. Mit Tänzen, Sketchen und Gesang stellten die Akteure beim Bunten Abend der Narrenzunft Schörzingen in der Hohenberghalle ein abwechslungsreiches und gelungenes Programm auf die Beine. Ein bunter Mix prägte die Veranstaltung.

Schon beim traditionellen Einzug des Musikvereins mit dem Narrenmarsch, des Narrenrats, der Schörzinger Hexe und dem Weißnarr kam in der voll besetzten Hohenberghalle fasnetliche Stimmung auf.

Doch bevor die Hobbyköche Carolin Lippus, Erich Hermann, Frank Hermann, Harald Denkinger, Ralf Widmann und Stephanie Maier durch das Programm führten, nahm Zunftmeister Steffen Henle eine ganz besondere Ehrung vor: Roland Henle wurde für seine 25-jährige Tätigkeit im Narrenrat geehrt.

Die erste Mannschaft des Sportvereins eröffnete das Programm mit einem Tanz, bevor die sechs "Hobergspatzen" Tanja Degen, Julia Hermann, Bettina Lippus, Daniela Maus, Oliver Bayer und Jochen Schmidberger das Publikum mit ihrem Gesang zum Lachen brachte.

Die 20er ließen die Vertreter verschiedener Vereine gegeneinander duellieren. Auch die AH erfreute das bunt gemischte Publikum mit ihrem Auftritt. Mit dem Sketch "Auf dem Landratsamt Tuttlingen" sorgten Katrin Hermann und Karlheinz Koch für Gelächter. Zum Abschluss erfreute die Showtanzgruppe mit "Candy Crush" das Publikum.

Nach dem Programm sorgte die Tanz- und Partyband "Ballabua" für eine ausgelassene Stimmung und heizte dem Publikum noch einmal richtig ein.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading