Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Die Stausee-Raketen zünden so richtig laut

Von
Die Showtanzgruppe "In Motion" zeigt ihren preisgekrönten Tanz "Haushalt" mit jeder Menge Akrobatik – unterstützt von drei Tänzern. Fotos: Dillmann Foto: Schwarzwälder Bote

Der Zunftball am Samstagabend in der ausverkauften Stauseehalle ist ein voller Erfolg gewesen. Unter dem Motto "Zirkus" zeigten sich die verkleideten Gäste als Tiere, Clowns, Süßigkeitenverkäufer und in anderen einfallsreichen Kostümen.

Schömberg. Zunftmeister Bernhard Wuhrer begrüßte die Besucher mit der Empfehlung: "Vergnügt euch, seid froh und glücklich." Das ließ sich die bunte Menge nicht zwei Mal sagen. Einige äußerten, dass der Zunftball am Samstag der beste seit langem in Schömberg gewesen sei.

Durch den Abend führte Moderator und "Zirkusdirektor" Ralf Edelmann. Er stellte die Schömberger-Stausee-Rakete vor. Auf das Kommando "Eins!" stampften alle wild mit den Füßen, "Zwei!" brachte euphorisches Trommeln auf dem Tisch ein, und auf "Drei!" hörte man das freudige "Narri-Narro".

Das närrische Programm in der Schömberger Stauseehalle startete mit Werbevideos, die der Zunftballausschuss gedreht hatte. Ein Jahr lang hatten die Vorbereitungen für den Ball gedauert. Den Gästen wurden die "Zwanzger" und der "Fiffi" schmackhaft gemacht. Keine Lust mehr, alleine zu sein? Da empfehle sich die App "EliteSäufer – Für Alkoholiker und Maschgera mit Niveau". Die Videosequenzen stießen auf viel Gelächter bei den Zuschauern.

Als nächstes präsentierte die Showtanzgruppe "In Motion" ihren preisgekrönten Tanz "Haushalt". Mit strahlendem Lächeln und knappen Röcken wirbelten die Tänzerinnen nur so durch die Gegend. Unterstützt wurde ihre Performance durch drei Tänzer, die dem Auftritt das authentische Etwas verliehen. Beeindrucken konnte die Tanzgarde nicht nur mit kokettem Aussehen, sondern vor allem durch hohe Pyramiden und akrobatische Tanzschritte. Die Schömberger Jahrgänge waren ebenso mit von der Partie. Neunzehner, Zwanzger und Einundzwanzger traten mit unerschrockenem Humor auf die Bühne und unterstützten die Zunft dabei, einen unvergesslichen Abend zu gestalten. Der Schömberger Künstler Heiko Zweigart hatte außerdem ein riesiges Bühnenbild eigens für den Ball erschaffen.

Die Band "Jauchzaaa" sorgte den ganzen Abend lang in der Halle für Höchststimmung. Durch sie flachte die Party-Atmosphäre selbst in den Pausen nicht ab. So schunkelten die Gäste fröhlich miteinander zu Fasnet-Hits und stießen auf einfallsreiche Trinksprüche an.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.