Schömberg-Oberlengenhardt. Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Schömberg trafen sich im Landgasthof Ochsen zur Nominierungsversammlung. Unter der Versammlungsleitung von Ricarda Becker, Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Calw, wurden 18 Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai nominiert. "Wir sind froh, dass wir 18 starke Persönlichkeiten finden konnten, die auf der Liste der CDU für den Gemeinderat kandidieren möchten", meinte Christoph Eck, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Schömberg. In einer Zeit, in der die Bindung zu den etablierten Parteien zurückgeht, sei die CDU-Fraktion im Schömberger Gemeinderat stolz, es geschafft zu haben. "Die letzten vier Jahre haben wir im Gemeinderat viel erreicht und werden noch viel erreichen, um unser Schömberg nach vorne zu bringen!", sagte Jürgen Seibold, der sich wieder für den Gemeinderat aufstellen lässt. Unterstützt wurde dies durch Ulrike Mayrhofer, die ihre erste Periode im Gemeinderat spannend und erfolgreich für ihren Heimatort Schömberg fand. Barbara Kerber hat sich bewusst für die CDU entschieden, weil sie die Truppe "einfach nur klasse" findet. Es wurde beschlossen, die Kandidaten wie folgt aufzustellen: 1. Udo Bertsch, 2. Barbara Kerber, 3. Jochen Buchholz, 4. Christoph Eck, 5. Heidi Linder, 6. Andreas Ehnis, 7. Reiner Keppler, 8. Ulrike Mayrhofer, 9. Steffen Linder, 10. Michael Nothacker, 11. Simone Rothfuß, 12. Michael Rentschler, 13. Jürgen Seibold, 14. Gabrielle Schröter, 15. Friedbert Stahl, 16. Guido Sturm, 17. Irene van der Wal, 18. Joachim Zillinger.