Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Der Radweg nach Wilflingen kommt

Von
Der Lückenschluss im Radwegenetz zwischen Balingen und Rottweil rückt näher. 2020 soll der neue Radweg zwischen Schörzingen und Wilflingen gebaut werden.Foto: Visel Foto: Schwarzwälder Bote

Der Schörzinger Ortschaftsrat hat in seiner jüngsten Sitzung der Entwurfsplanung und den Kosten für den geplanten Radweg nach Wilflingen zugestimmt. Der Weg soll 2022 gebaut werden und kostet rund 864 000 Euro.

Schömberg-Schörzingen. Der Radweg beginnt am Ortsende der Gemeinde Wilflingen und verläuft entlang des östlichen Fahrbahnrands der Kreisstraße K 5546 (Landkreis Rottweil) und der K  7157 (Landkreis Zollernalbkreis) bis zum Ortseingang von Schörzingen. Die Gesamtausbaulänge beträgt rund zwei Kilometer. Davon liegen 1760 Meter auf Wilflinger Gemarkung (Gemeinde Wellendingen) und 315 Meter auf der Gemarkung Schörzingen.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 864 000 Euro. Kostenträger sind der Kreis Rottweil und der Zollernalbkreis. Die Gemeinde Wellendingen und die Stadt Schömberg tragen 50 Prozent ihrer Radwegkosten sowie die Gemeinde Wellendingen zusätzlich die Kosten für die Mehrbreite zum Wirtschaftsweg. Auf die Stadt Schömberg entfallen 78 000 Euro. "Die Maßnahme stellt eine wichtige Verknüpfung der Mittelzentren Rottweil und Balingen als letzter Lückenschluss in der Radwegeverbindung dar", betonte Ortsvorsteher Tommy Geiger in der Sitzung. Die Mittel für den Radwegebau müssen nun in den Haushalt der Stadt Schömberg aufgenommen werden.

Die Radwegbreite auf bestehenden Wirtschaftswegen beträgt 3,5 Meter mit einem beidseitigem Bankett von 0,75 Meter und wird als kombinierter Rad- und Wirtschaftsweg ausgebaut. Der Radweg entlang der Kreisstraße wird als Radweg mit einer Breite von 2,5 Meter vorgesehen. Zwischen der Kreisstraße und dem geplanten Radweg wird ein 1,75 Meter breiter Grünstreifen vorgesehen. Auf der Fahrbahn abgewandten Seite bekommt der Radweg durchgängig ein 50 Zentimeter breites Bankett.

Für die Trassenführung wurden fünf Varianten untersucht. Favorisiert wurde eine Kombination aus Variante 3 und 5, der der Schörzinger Ortschaftsrat nun ebenfalls zustimmte. Die Ortschaftsräte zeigten sich zufrieden, dass nun der Lückenschluss im Radwegenetz zwischen Balingen und Rottweil näher rückt. Schade fanden sie allerdings, dass diese Verbindung durch die Initiative Radnetz des Landes nicht aufgegriffen und gefördert worden sei. Im Rahmen des Radnetz-Konzepts wird stattdessen immer noch ein Radweg von Schörzingen in Richtung Rottweil über den Eckerwald angestrebt, den sowohl die kommunalen Gremien in Schömberg als auch die Stadtverwaltung ablehnen, weil die Trasse "zu gefährlich ist".

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading