Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg Bolanes einer der Fasnets-Höhepunkte

Von
Foto: Julia Klebitz / Frank Engelhardt

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Schömberg - Mit dem traditionellen „Bolanes“ haben die Schömberger Narren am Sonntagnachmittag einmal mehr für einen der Höhepunkte der Fasnet in der Region gesorgt. Unter den Ehrengästen war auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann - wenn auch nur in Form eines Pappgesichts.

Nachdem im vergangenen Jahr bei fast schon frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein der „Bolanes“ über die Bühne ging, hieß es dieses Mal frösteln. Bei zwei Grad Celsius und einem unlustigen Mix aus leichtem Nieselregen und ein paar Schneeflocken begrüßte Schömbergs Zunfmeister Bernhard Wuhrer die Gäste im Herzen Schömbergs. Viele hatten sich bis zuletzt gewärmt, in einem der Häuser rund um den Markplatz Schutz gesucht. Doch pünktlich zum Beginn des munteren Treibens füllten sich die Zuschauerreihen doch noch zusehends.

Für leichte Irritationen sorgte gleich zu Beginn eine „Staatskarosse“, die gewichtig über den Markplatz rollte. Aus dem hinteren Fenster winkte kein Geringerer als Ministerpräsident Winfried Kretschmann, allerdings nur in Form eines aufgesetzten Gesichts aus Pappe. Denn der Landesvater musste seinen Besuch in allerletzter Sekunde absagen aufgrund einer Erkältung. Die Schömberger machten das Beste daraus und erschufen sich selbst einen Kretschmann. Ungläubig verfolgten die Besucher die Szenerie und lachten dann, als die Karosse dicht an ihnen vorbeifuhr.

„Es ist natürlich jammerschade, dass unser Ministerpräsident absagen musste“, erklärte Schömbergs Bürgermeister Karl-Josef Sprenger, der die Einladung an den bekennenden Fasnetsanhänger Kretschmann ausgesprochen hatte. Doch er sei sicher, dass der Landesvater ein anderes Mal den Weg nach Schömberg und zum „Bolanes“ finden werde, gab sich Sprenger optimistisch.

Mittlerweile hatten sich die Musiker bereits warmgespielt und führten die Narren an und auf den Marktplatz. Der verwandelte sich in ein Meer aus Fransennarren und Fuchswadel. Die Husaren sorgten für Ordnung und machten ihre Sache einmal mehr sehr kunstvoll. Eine Besonderheit wurde bereits im Vorfeld angekündigt: Der Ehrennarrenrat Josef Schmidberger trug diesmal ein Harzer-Kleidle, das genauso alt war wie er: 70 Jahre. Kunstvoll zogen so die Narren ihre Kreise auf dem Marktplatz, verteilten Süßigkeiten an die Kinder und „welschten“ mit den Zuschauern.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading