Fahrlehrer Volker Geiger sitzt beim Online-Theorieunterricht vor zwei Monitoren. Auf einem kann er die Seiten und Lehrbilder anklicken, die er den Schülern zeigen will; auf dem anderen Monitor sieht er die Fahrschüler und das gezeigte Lehrbild. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Wirtschaft: Fahrlehrer Volker Geiger: Lockdown bringt neue Herausforderungen

Schömberg. Die Corona-Pandemie und der damit verbundene Lockdown stellt auch die Fahrlehrer vor ganz neue Herausforderungen. Die Fahrschulen sind seit dem 11. Januar wieder geschlossen. Es darf nur noch ein Online-Theorieunterricht erteilt werden. Dieser muss zuvor vom Landratsamt genehmigt werden.

Fahrlehrer Volker Geiger, der Fahrschulen in Schömberg, Dotternhausen, Wehingen, Wellendingen und Deißlingen führt, betont: "Man muss dabei darstellen, wie man diesen Unterricht bewerkstelligen will und alles beschreiben, was an Hardware und Software dafür verwenden wird".

Es sei nicht ganz einfach, diesen Unterricht genehmigt zu bekommen, aber: "Es hat letztendlich geklappt." Da Geiger mit einer erneuten Schließung der Fahrschulen schon vor Wochen gerechnet hatte, hatte er es sich schon vor rund vier Wochen genehmigen lassen. "So konnte ich nun direkt mit dem Online-Theorieunterricht durchstarten."

Da er momentan beruflich außer dem Online-Theorieunterricht nichts machen dürfe, biete er fast täglich eine Unterrichtslektion an. So hätten die Schüler sehr schnell ihre Pflichtstunden beieinander, und es werde auch von den Fahrschülern sehr gut angenommen.

Das Unterrichten in dieser Form sei natürlich etwas ganz anders als der Theorieunterricht in der Fahrschule. Man könne keinen Fahrschüler an die Tafel holen und könne auch keine Gruppenarbeit machen. "Ich musste mich erst darauf einstellen", sagt Geiger. Nun aber mache der Online-Unterrichtung richtig Spaß.

Der Schömberger Fahrlehrer rät allen Führerschein-Interessierten dazu, sich jetzt bei einer Fahrschule, die Online-Unterricht anbietet, anzumelden, um während des Lockdowns die Theorie-Ausbildung zu absolvieren. "Wenn die Fahrschulen dann wieder öffnen dürfen, können diejenigen eventuell direkt mit den Fahrstunden beginnen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: