Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schömberg 20 Jahre Partnerschaft werden gefeiert

Von
Die Partnerschaftsurkunde wird überreicht. Mit dabei Albrecht Homrighausen (Zweiter von rechts), der ehemalige Bürgermeister von Dormettingen, Manfred Benkendorf (links), und weitere Gründungsmitglieder des Vereins.Fotos: Verein Foto: Schwarzwälder-Bote

Schömberg (bv). Seit 20 Jahren gibt es die deutsch-französische Partnerschaft zwischen dem Oberen Schlichemtal und Val d’Oison. Das Jubiläum wird vier Tage lang gefeiert.

"Wir wollen unseren Beitrag leisten für ein friedliches Miteinander und ein geeintes Europa", sagt Albrecht Homrighausen. Er war eines der ersten Mitglieder und ehemaliger Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Oberes Schlichemtal – Val d’Oison.

Das 20-jährige Bestehen dieser völkerverbindenden Partnerschaft, in deren Rahmen auch viele private Freundschaften entstanden sind, wird mit einem großen Fest begangen. Am Donnerstag, 29. Mai, trifft die französische Delegation im Schlichemtal ein. Die Rückreise treten die Franzosen dann wieder am Sonntag, 1. Juni, an.

Die Gäste werden im Ratshausener Feuerwehrhaus willkommen geheißen. Am Tag darauf ist ein gemeinsamer Ausflug angesagt. Geplant sind eine Fahrt mit der Sauschwänzle-Bahn und die Besichtigung der Rothaus-Brauerei. Denn Abend verbringen die französischen Gäste in ihren Gastfamilien.

Am darauffolgenden Tag wird die neue Boule-Bahn beim Schömberger Sportheim eingeweiht. Danach steht ein gemeinsames Essen im "Waldeck" an. Abends findet zum krönenden Abschluss ein großer Festabend in der Turn- und Festhalle in Ratshausen statt. Am Sonntagvormittag werden sich die Gäste wieder auf den Weg in Richtung Heimat machen.

Albrecht Homrighausen und Karin Wenzig-Luck erinnern sich an viele Aktionen und Treffen, die die Schlichemtäler zusammen mit den franzöischen Freunden unternommen haben, beispielsweise der Stafettenlauf zur Überbringung der Urkunde, eine Skifreizeit auf der Emmendinger Hütte und Besuche auf der Halbinsel Cotentin in der Normandie. Unvergessen bleibe auch die sportlich-musikalische Aufführung in Frankreich mit Annette Baier und ihrer Aerobic-Gruppe, den Acabellas, dem Wahnsinn im Dreivierteltakt und der Jugendkapelle Schömberg.

Aber nicht nur Erwachsene, auch Jugendliche fanden im Rahmen der Partnerschaft zueinander und unternahmen gemeinsam einen Paddelausflug auf der Dordogne, ein Abenteuercamp an der Oberen Donau und eine Fahrradtour an den Bodensee. Zum zehnjährigen Bestehen wurden in den Verbandsgemeinden des Oberen Schlichemtales Ortstafeln mit dem Hinweis auf die französische Partnerschaft aufgestellt.

Offizieller Beginn der Partnerschaft war, nach zweijähriger Vorbereitungszeit und mehrerer Treffen, am 9. April 1994 mit der Überbringung der Urkunden durch eine Läuferstaffel. Der ehemalige Leiter der Schörzinger Schule, Harald Trettin, Silke Pfaff aus Dormettingen und Siegfried Herter aus Schörzingen waren Männer und Frau der ersten Stunde und setzen sich für die deutsch-französische Partnerschaft ein. Trettin führte den Verein bis 2006, seine Nachfolger waren Albrecht Homrighausen und Peter Blepp. Seit 2008 führt Karin Wenzig-Luck den Verein.

Als Ziele hat sich der Partnerschaftsverein die Völkerverständigung und europäische Integration gesetzt. Er will Verständnis für die Lebensart und Kultur der Partnergemeinden entwickeln und Brücken der Freundschaft zwischen den Bürgern aufbauen. "Vor allem die Zusammenführung der Jugend liegt uns am Herzen", sagt Wenzig-Luck. Sie hofft, dass sich nach dem Jubiläum weitere Mitglieder im Verein engagieren.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.