Ein 15-Jähriger in Schömberg war unfreiwillig Zielscheibe eines Luftgewehrs. Foto: dpa

Junger Mann in Schömberg leicht verletzt. Straßenlaterne geht zu Bruch. Polizei ermittelt Tatverdächtigen.

Schömberg - Ein 15-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag in Schömberg mit einem Luftgewehr angegriffen und leicht verletzt worden.

Gegen 0.30 Uhr meldete der Jugendliche der Polizei, dass er in der Schömberger Kirchgasse mit einem Luftgewehr beschossen worden wäre. Die sofort eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der junge Mann leicht verletzt war. Ein Geschoss war jedoch nicht eingedrungen und konnte auch im Tatortbereich nicht aufgefunden werden.

Ein Zeuge des Vorfalls gab an, zur Tatzeit zweimal ein Geräusch, ähnlich wie beim Schießen mit einem Luftgewehr, gehört zu haben, wobei auch eine Straßenlaterne zu Bruch ging.
Die Polizei hat inzwischen einen Verdächtigen ermittelt. Weitere Abklärungen zum Vorfall dauern noch an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: