Die Frau wurde von einem falschen Polizisten angerufen. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine Frau aus Calw ist Opfer eines Schockanrufs geworden. 

Die Frau ist am Dienstagnachmittag von einem Mann angerufen worden, der sich als Polizist ausgab, teil die Polizei mit. Er habe ihr von einem Verkehrsunfall eines Bekannten berichtet. Dieser habe einen tödlichen Unfall verursacht. Er habe eine Sicherheitsleistung von einem mittleren fünfstelligen Betrag zu erbringen. 

Der falsche Polizist brachte die Frau dazu, Gold aus ihrem Schließfach bei der Bank zu holen und vor ihrer Haustüre einem angeblichen Mitarbeiter eines Amtsgerichts zu übergeben.

Frau fährt mit Fremden nach Bochum

Eingeschüchtert und geschockt brach der Anrufer die Frau dazu, Gold aus ihrem Schließfach bei der Bank zu holen und vor ihrer Haustüre einem angeblichen Mitarbeiter eines Amtsgerichtes zu übergeben. Für eine weitere Abholung kündigte der Anrufer einen Fahrer an, der die Frau am frühen Mittwochmorgen nach Bochum fuhr. In Bochum übergab sie dem Fahrer weitere Goldmünzen im Wert von mehreren zehntausend Euro. Nachdem der Fahrer die Frau zu einem Café in Bochum fuhr, verschwand dieser mit dem Gold und den Münzen.

Die zuständige Kriminalinspektion für Betrug in Calw hat die Ermittlungen übernommen.