Stadtkirche mit Eichhörnchen: Ein Schnappschuss aus dem Doniswald. Foto: Schillinger

Eichhörnchen trifft Stadtkirche: Ein besonderer Schnappschuss schickte die Baiersbronnerin Iris Schillinger aus dem Doniswald bei Königsfeld unserer Zeitung.

Freudenstadt/Baiersbronn - Sie liebt Eichhörnchen und war mit ihrem fünfjährigen Enkelsohn oft in dem Park, in dem sich zahlreiche Nager zutraulich um die Besucher scharen. Iris Schillinger besitzt eine Miniatur-Stadtkirche. Es ist eine Tischuhr, die sie in einem Freudenstädter Spielwarengeschäft gekauft hat, weil ihr Enkel sie so gerne wollte.

Ein knuffiges Stoff-Eichhörnchen namens Puschel ist das Maskottchen der Stadt Freudenstadt. Es taucht bei verschiedenen Anlässen auf, um vor allem junge Gäste in seinen Bann zu ziehen. So reifte eine originelle Idee. Iris Schillinger und ihr kleiner Enkelsohn schnappten sich die Mini-Stadtkirche und machten sich auf den Weg nach Königsfeld. Im Doniswald, auch Eichhörnchenwald genannt, lockten sie mit leckeren Nüssen eines der Tierchen an. Und tatsächlich ließ sich sehr zu Freude von Iris Schillinger und ihrem Enkel ein Eichhörnchen bereitwillig mit dem Kirchenmodell ablichten, während es an einer Haselnuss knabberte.

Ob das Tier nun eine besondere Freude an dem Modell der Stadtkirche hatte oder an den Nüssen, bleibt sein Geheimnis. Jetzt heißt das Königsfelder Eichhörnchen jedenfalls Puschel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: