Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schmierereien in Bieselsberg Jugendlicher stellt sich und beseitigt Schäden

Von
Beim Mahdsbrunnen in Bie­selsberg wurde auch diese Bank beschmiert. Der Täter stellte sich und beseitigte die Schäden. Foto: Nothacker

Schömberg-Bieselsberg - Die Schmierereien an Möbeln beim Mahdsbrunnen in Bie­selsberg haben im vergangenen Herbst für viel Aufregung gesorgt. Beschädigt wurden eine Sitzbank mit Rückenlehne, zwei weitere Bänke, ein Tisch und die Himmelsliege. Jetzt wurde bekannt, dass der Täter sich bald nach dem Vorfall gestellt habe, teilte die Pressestelle des Polizeipräsidiums Pforzheim am Mittwoch auf Anfrage des Schwarzwälder Boten mit.

Anzeige zurückgezogen

Der Jugendliche habe Reue gezeigt und versichert, dass er die Schäden beseitigen werde, sagte Alina Mundi, Leiterin des Schömberger Ordnungsamtes, auf Nachfrage. Ausfindig gemacht worden sei er über soziale Medien, sagte sie. Daraufhin habe er sich gestellt.

Der Ortsvorsteher von Bie­selsberg, Michael Nothacker, ergänzte, dass der junge Mann alle Schäden beseitigt habe. Die Gemeinde habe daraufhin ihre Anzeige wegen Sachbeschädigung wieder zurückgenommen, so Nothacker. Seitdem gebe es in Bie­selsberg keine derartigen Vorfälle mehr, freute sich der Ortsvorsteher.

Artikel bewerten
6
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.