Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schluchsee/Freiburg Toter Wolf: Experten prüfen Jagdgewehre

Von
Auf der Suche nach dem Schützen, der den Wolf vom Schluchsee tötete, untersucht die Polizei aktuell 13 Waffen. (Symbolbild) Foto: dpa

Im Zusammenhang mit dem getöteten Wolf im Schwarzwald untersuchen Experten derzeit 13 mögliche Tatwaffen.

Die Jagdgewehre werden nach Angaben einer Polizeisprecherin vom Donnerstag im Kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalamts mit dem Projektil, das im Körper des Wolfs gefunden worden war, abgeglichen. Ergebnisse lägen noch nicht vor. Zuvor hatte der SWR berichtet. Die Besitzer hatten die Waffen freiwillig abgegeben.

Der Wolf war am 8. Juli tot im Schluchsee gefunden worden. Die Untersuchungen ergaben, dass er erschossen wurde. Ein Bündnis aus Naturschutzverbänden und Vereinen hatte im Oktober 2500 Euro Belohnung für Hinweise ausgelobt. Die Staatsanwaltschaft Freiburg führt ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt. Der Wolf ist streng geschützt. Sein Abschuss ist eine Straftat.

Artikel bewerten
16
loading
3

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.