Martial Gil wird neuer Finanzchef von Hansgrohe. Foto: © Hansgrohe SE

Finanzchef André Wehrhahn legt zum 30. Juni sein Vorstandsmandat bei Hansgrohe nieder. Nachfolger wird Martial Gil.

Der Vorstand Finanzen, André Wehrhahn (54), legt zum 30. Juni sein Vorstandsmandat bei der Hansgrohe SE nieder und verlässt das Unternehmen, teilt der Schiltacher Armaturenhersteller mit.

André Wehrhahn ist im Oktober 2021 zu Hansgrohe gekommen und hat seither die Finanz- und Controlling-Organisation weiterentwickelt.

„Wir danken André Wehrhahn sehr für seine erfolgreiche Arbeit in den letzten Jahren“, kommentiert Klaus F. Jaenecke, Vorsitzender des Aufsichtsrats, die Entscheidung Wehrhahns. „Der gesamte Aufsichtsrat bedauert die Entscheidung und wünscht André Wehrhahn weiterhin viel Erfolg und ihm als auch seiner Familie alles Gute und viel Glück.“

Der bisherige Finanzchef André Wehrhahn legt sein Vorstandsmandat zum 30. Juni nieder. Foto: © Hansgrohe SE/Nico Pudimat

Sein Nachfolger Martial Gil (54) ist in Frankreich geboren und seit mehr als 20 Jahren in verschiedenen Managementpositionen bei Hansgrohe tätig. Der studierte Mathematiker und Betriebswirt begann 2002 seine Karriere in der Hansgrohe Group als Financial Controller für die Tochtergesellschaft in Frankreich. 2010 wurde Martial Gil Geschäftsführer der französischen Tochtergesellschaft von Hansgrohe.

Erfahrung im internationalen Geschäft

Zuletzt war Martial Gil „Vice President Sales“ für die Region Mittlerer Osten, Afrika, CIS und Lateinamerika und kann damit laut der Mitteilung von Hansgrohe nicht nur auf langjährige Erfahrungen im Finanz- und Controllingbereich, sondern ebenso internationale Expertise vorweisen.

„Der gesamte Aufsichtsrat freut sich auf eine weiterhin konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Vorstandsgremium und wünscht Martial Gil alles Gute für seine neue Rolle als CFO“, blickt Jaenecke nach vorne.