Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schiltach Viel zu viel Holz auf dem Laster

Von
Mehr als doppelt so viel drauf wie erlaubt: 47 statt 20,5 Tonnen frisches Fichtenholz. Foto: Polizei Foto: Schwarzwälder-Bote

Schiltach/Freudenstadt - Die Beamten der Verkehrsüberwachungsgruppe Villingen der Verkehrspolizeidirektion haben ein sicheres Auge dafür, wann Lastwagen zu viel geladen haben.

So fiel den Verkehrspolizisten am frühen Freitagmorgen auf der B 294 bei Schiltach ein Langholztransporter aus dem Landkreis Freudenstadt auf, der mit frischem Fichtenholz beladen, zwar nicht in die Knie ging, aber optisch eine besonders große Fuhre darstellte.

Beim Wiegen bestätigte sich der Verdacht, statt der erlaubten 40 Tonnen waren es 66,92 Tonnen – eine Überladung um 67,3 Prozent.

Die rechtlich nicht relevante Überschreitung der Nutzlast lag sogar bei 131 Prozent. Statt der erlaubten 20,5 Tonnen packte der 67-jährige Lastwagenfahrer über 47 Tonnen auf seinen "Langholzer". Nun erwartet den Betroffenen ein saftiges Bußgeld.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.