Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schiltach Trend geht zur Kleinkindbetreuung

Von
Ein neues Raumkonzept gibt es für den Kindergarten Zachäus. Foto: Wegner Foto: Schwarzwälder Bote

In beiden Kindergärten wie auch im Bauernhofkindergarten gibt es derzeit etwas Spielraum.

Schiltach. Die freien Plätze werden im laufenden Kindergartenjahr noch gebraucht, dennoch kann der Rechtsanspruch erfüllt werden.

Zufrieden zeigte sich der Gemeinderat in seiner Sitzung über den Kindergartenbedarfsplan 2019/2020 und befürwortete diesen einstimmig. Wie Stadtkämmerer Herbert Seckinger erläuterte, werden im Kindergarten "Zachäus" vier Kindergartengruppen mit insgesamt 90 Plätzen und drei Kinderkrippen mit 27 Plätzen angeboten.

Aus räumlichen Gründen seien in einer Kinderkrippe nur sieben statt zehn Plätze eingerichtet worden. Die tatsächliche Belegung habe im September bei 74 Kindergarten- und 20 Krippenkindern gelegen. Nach den vorliegenden Anmeldezahlen müsse mit einem Anstieg auf 78 und 25 Kinder gerechnet werden. Somit seien noch ein paar wenige Betreuungsplätze frei.

Bald Vollbelegung bei der neu eröffneten Krippengruppe

Im katholischen Kindergarten St. Martin können einschließlich einer Krippengruppe 54 Kinder aufgenommen werden. Von 44 Kindergartenplätzen seien aktuell 33 belegt. Hier werde laut den Anmeldungen ein Anstieg auf 42 Kinder erwartet.

Bei der vor einem Jahr neu eröffneten Krippengruppe seien acht der zehn Plätze ausgebucht und im Laufe des Jahres sei mit einer Vollbelegung zu rechnen, prognostizierte der Kämmerer.

Im Bauernhofkindergarten würden im Moment 17 Kinder betreut. Sechs kämen aus Schiltach, zwei aus Schenkenzell. Da der Stadt vier Neuanmeldungen vorlägen, sei auch hier von einer vollen Belegung auszugehen.

Der Trägerverein wolle gerne eine weitere Gruppe mit zehn Plätzen mittels eines Bauwagens einrichten. Obwohl der Gemeinderat zugestimmt habe, verzögere sich das Genehmigungsverfahren. Damit könne die Kapazität rechnerisch zwar erhöht werden, der Waldkindergarten sei jedoch nicht für alle Zielgruppen geeignet. Während die Kinderzahl im Kindergartenjahr 2019/20 leicht zurückgehe, steige sie im Folgejahr wieder an, um 2021/22 erneut zu sinken. Bei den einzelnen Jahrgängen seien große Schwankungen festzustellen.

In den aktuellen Zahlen seien auch 14 Flüchtlingskinder enthalten, informierte Seckinger. Die Statistik mache deutlich, dass der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz von den beiden kirchlichen Einrichtungen allein nicht abgedeckt werden könne. Aus diesem Grund sei die Aufnahme von auswärtigen Kindern eingeschränkt worden, um die Schiltacher nicht zu behindern. Auch könne durch die geplante Verschiebung des Einschulungsstichtags ein höherer Platzbedarf entstehen.

Die bauliche Situation in den beiden kirchlichen Kindergärten lasse keine kurzfristige Erhöhung der Betreuungsplätze zu. Mit den vorhandenen Plätzen in den altersgemischten Gruppen und Krippen könne der Rechtsanspruch ebenfalls erfüllt werden. Es müsse aber damit gerechnet werden, dass die zur Verfügung stehende 37 Krippenplätze in den kommenden Monaten voll belegt sein werden. Im Kindergarten Zachäus müsse für eine Erweiterung ein neues Raumkonzept erarbeitet werden.

Vorausblickend sei nur eine vage Vorhersage möglich. Der Rückgang der Kinderzahlen sei wohl nur vorübergehend. Auch lieferten die statistischen Zahlen keine zuverlässige Prognose. Der gesellschaftliche Trend gehe in Richtung erhöhte Kleinkindbetreuung, fasste der Kämmerer zusammen.

Wie Bürgermeister Thomas Haas ergänzte, habe die Stadt in den vergangenen Jahren einiges investiert. Räumlichkeiten seien erneuert und erweitert und dabei auf Helligkeit und Freundlichkeit geachtet worden.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.