Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schiltach Sternsinger ziehen durch die Straßen

Von
26 Sternsinger beteiligen sich an der Aktion in Schiltach und Lehengericht. Foto: Sternsinger

Schiltach. Unter dem Leitwort "Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit" sind zwischen den Jahren zwei Tage lang insgesamt 26 Sternsinger unterwegs gewesen. Aufgeteilt in sieben Gruppen zogen sie durch Schiltach und Lehengericht, um den Segen für das neue Jahr zu bringen und um Spenden für notleidende Kinder zu erbitten.

Dank der großzügigen Mithilfe der Bevölkerung konnten knapp 9380 Euro gesammelt werden, heißt es in einer Mitteilung. Zwei Drittel der gesammelten Spenden sind für das Kinderhilfswerk Missio bestimmt. Unterstützt werden Kinder mit Behinderungen, besonders in armen Regionen. Im Zentrum "Yancana Huasy" in Peru erhalten beispielsweise Mädchen und Jungen mit geistiger und körperlicher Behinderung unabhängig von der finanziellen Situation ihrer Familien Unterstützung und erfahren Fürsorge und Geborgenheit, teilen die Sternsinger mit.

Ein Drittel des Erlöses aus der Aktion geht auch in diesem Jahr an die evangelische Kirchengemeinde. Sie hat ein Projekt des Sternsingerwerks in Kooperation mit "Brot für die Welt" in Peru ausgewählt: Das Institut "Instituto de Estudios por la Infancia y la Familia" setzt sich in der Stadt Iquitos für Kinderrechte ein. Es leistet die wichtige Arbeit gegen Ausbeutung minderjähriger Mädchen, die aus extrem armen Verhältnissen stammen.

Den Sternsingern und ihren erwachsenen Begleitern dankte die katholische Kirchengemeinde am Dreikönigstag nach dem Gottesdienst mit einem gemeinsamen Essen.

Für die freundliche Aufnahme und Gastfreundschaft sowie für die Unterstützung und die Spenden bedanken sich die Sternsinger und ihre Begleiter bei den Bürgern.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading