Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schiltach Neuer Gemeinderat nimmt Arbeit auf

Von
Die Gemeinderäte Philipp Groß, Jacqueline Stehle, Michael Götz, Martin Schuler, Ulrich Gebele, Sabine Bösel, Jürgen Haberer, Ulrich Kohler, Inge Wolber-Berthold, Hans-Jörg Heinrich, Armin Zwick, Michael Buzzi, Michael Pflüger und Axel Rombach mit Bürgermeister Thomas Haas und dem wieder gewählten Ortsvorsteher Thomas Kipp nehmen die Arbeit auf. Foto: Fritsche Foto: Schwarzwälder Bote

Am Mittwochabend kam der neu gewählte Gemeinderat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen.

Schiltach. "Ich danke den alten und neuen Gemeinderäten dafür, dass sie sich für diese ehrenamtliche Aufgabe haben aufstellen lassen, so hätte die Bevölkerung eine echte Wahl", erklärte Bürgermeister Thomas Haas. Fünf bisherige Gemeinderäte sind ausgeschieden, vier neue (wegen eines Überhangmandats beim früheren Gemeinderat) dazu gekommen. Haas verteilte die neue baden-württembergische Gemeindeordnung als Orientierung und verwies auf die Möglichkeit, Informationsseminare zu besuchen.

Im Nachhinein eine Stimme gültig erklärt

Dann schritt Haas zur Verpflichtung der Gemeinderäte, verlas die Eidesformel und machte die Runde um den Ratstisch zu jedem Gemeinderat, der mit "Ich gelobe" die Verpflichtung annahm. "Hiermit sind wir beschlussfähig", stellte Haas fest.

Hauptamtsleiter Michael Grumbach verlas den Bescheid des Landratsamts Rottweil, das keine Beanstandungen und die Gemeinderatswahl in Schiltach für gültig erklärt hatte. Wie genau das Landratsamt prüft, konnte man daran sehen, dass nachträglich eine ungültige Stimme für gültig erklärt wurde.

Nach der Wahl der Mitglieder für die Gemeinderatsausschüsse, die Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbands "Oberes Kinzigtal", den gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Schiltach/Schenkenzell und der Gemeindevertreter im Kuratorium für die Kindergärten folgte die Wahl der Stellvertreter des Bürgermeisters. Einstimmig wurden Michael Buzzi (erster Stellvertreter), Axel Rombach (zweiter Stellvertreter) und Michael Götz (dritter Stellvertreter) gewählt.

Als letzten formalen Akt galt es nun noch, den Ortvorsteher von Lehengericht zu bestätigen. Der Ortschaftsrat hatte Thomas Kipp einstimmig gewählt und damit dem Gemeinderat vorgeschlagen. Einstimmig bestätigte dieser den Vorschlag, ebenso Kay Wolber als ersten Stellvertreter und Michael Pflüger als zweiten Stellvertreter von Kipp. Nach diesen Regularien konnte der Gemeinderat damit beginnen, die vielen Punkte der aktuellen Tagesordnung abzuarbeiten.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.