Die Kinder lassen ihrer Kreativität freien Lauf. Foto: Stadt Foto: Schwarzwälder-Bote

Freizeit: Kinder bearbeiten Specksteine

Schiltach. Der von Natur aus weiche Speckstein lässt sich mit einfachen Mitteln in Form bringen und anschließend sehr glatt schleifen. Diese Erfahrung haben die Teilnehmer des Ferienprogramms in Schiltach gemacht.

Bei bestem Wetter sammelte Manuela Kienzle von der "Werkelstatt" aus Fischerbach zwölf Kinder auf dem Schiltach-Vorland um sich und forderte deren Kreativität mit Specksteinbruchstücken heraus. Den Kindern erzählte sie, dass die Steine eigentlich gar keine richtigen Steine, sondern eher weiche Mineralklumpen sind, die überwiegend aus Talk bestehen. Bedeutende Vorkommen finden sich in Ägypten, Südafrika, Brasilien, China, Frankreich, Finnland, Indien, Norwegen, Russland, Schweiz und der Ukraine. Wie einfach sie sich bearbeiten lassen, merkten die Kinder schnell.

Zum Teil trat bei der Bearbeitung der Steine eine meditative Versunkenheit ein – es wurde gefeilt und geschliffen. Beim Ferienprogramm in Schiltach entstanden überwiegend abstrakte Formen. Wichtig schien aber zu sein, dass sie Handschmeichlern ähnliche Glätte aufweisen und sich vor allem gut anfühlen. Dennoch entstanden kleine Herzen, Pfeilspitzen, und Phantasietiere. Zweieinhalb Stunden arbeiteten die Nachwuchskünstler fast unentwegt und waren stolz auf ihre Werke.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: