Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schiltach Mit Raspel, Griffel und Schleifpapier

Von
Die Kinder lassen ihrer Kreativität freien Lauf. Foto: Stadt Foto: Schwarzwälder-Bote

Schiltach. Der von Natur aus weiche Speckstein lässt sich mit einfachen Mitteln in Form bringen und anschließend sehr glatt schleifen. Diese Erfahrung haben die Teilnehmer des Ferienprogramms in Schiltach gemacht.

Bei bestem Wetter sammelte Manuela Kienzle von der "Werkelstatt" aus Fischerbach zwölf Kinder auf dem Schiltach-Vorland um sich und forderte deren Kreativität mit Specksteinbruchstücken heraus. Den Kindern erzählte sie, dass die Steine eigentlich gar keine richtigen Steine, sondern eher weiche Mineralklumpen sind, die überwiegend aus Talk bestehen. Bedeutende Vorkommen finden sich in Ägypten, Südafrika, Brasilien, China, Frankreich, Finnland, Indien, Norwegen, Russland, Schweiz und der Ukraine. Wie einfach sie sich bearbeiten lassen, merkten die Kinder schnell.

Zum Teil trat bei der Bearbeitung der Steine eine meditative Versunkenheit ein – es wurde gefeilt und geschliffen. Beim Ferienprogramm in Schiltach entstanden überwiegend abstrakte Formen. Wichtig schien aber zu sein, dass sie Handschmeichlern ähnliche Glätte aufweisen und sich vor allem gut anfühlen. Dennoch entstanden kleine Herzen, Pfeilspitzen, und Phantasietiere. Zweieinhalb Stunden arbeiteten die Nachwuchskünstler fast unentwegt und waren stolz auf ihre Werke.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading