Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schiltach Kirchengemeinderat gibt grünes Licht

Von
Markus Luy wird neuer Pfarrer in Schiltach. Archivfoto: Lahrer Zeitung Foto: Schwarzwälder Bote

Die lange Vakanz in der evangelischen Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell hat ein Ende: Markus Luy wird zum 1. September dieses Jahres neues Pfarrer.

Schiltach/Schenkenzell. Der Kirchengemeinderat Schiltach-Schenkenzell hat in einer Sitzung am Dienstag den Vorschlag der Landeskirche zur Berufung von Pfarrer Markus Luy einstimmig angenommen, teilt dessen Vorsitzende Ursula Buzzi mit. Der Kirchengemeinderat werde den evangelischen Oberkirchenrat in Karlsruhe bitten, Luy zum 1. September 2020 auf die Pfarrstelle Schiltach-Schenkenzell zu berufen, erklärt Buzzi das weitere Prozedere.

In der Sitzung des Rats war Markus Luy persönlich anwesend. Dekan Frank Wellhöner habe die Sitzung moderiert, sagt Buzzi auf Nachfrage. Nach einer Vorstellungsrunde zwischen Kirchengemeinderat und Luy sei ein "offenes und konstruktives Gespräch in guter Atmosphäre" entstanden, schildert die Vorsitzende.

Vorgestellt hat sich der 51-jährige Markus Luy bereits im Gottesdienst am vergangenen Sonntag, den er gehalten hat. "Es war ein schöner gemeinsamer Gottesdienst", zog Buzzi am Montag ein positives Fazit. Im anschließenden Kirchencafé seien Luy, der Kirchengemeinderat und Gemeindemitglieder untereinander ins Gespräch gekommen. "Wir konnten dadurch auch viele Rückmeldungen aus der Gemeinde einholen", so Buzzi. Diese hätten das Gespräch am Dienstagabend zusätzlich beflügelt. Und: "Der Rückhalt aus der Gemeinde war da", freut sich die Vorsitzende.

"Nun warten wir auf das Berufungsschreiben und freuen uns, dass bald wieder Licht brennt im Schiltacher Pfarrhaus", sagt Buzzi. Der Start zum 1. September mache insofern Sinn, als dass Luys Kinder die Schule zum Start des neuen Schuljahrs wechseln können. "Wir werden das sanierte Pfarrhaus umzugsfertig vorbereiten", erklärt Buzzi, die damit rechnet, dass der Pfarrer und seine Familie in den Sommerferien nach Schiltach kommen.

Markus Luy ist aktuell in der Kreuzgemeinde in Lahr tätig, wo er 2016 hinkam. Zuvor wirkte er als Religionslehrer. Berufliche Stationen waren außerdem Bad Dürrheim und Öfingen sowie Villingen-Schwenningen. Er werde die Kirchenmitglieder am kommenden Sonntag ins Bild setzen, hatte Markus Luy Anfang der Woche gegenüber der Lahrer Zeitung gesagt.

Mit seinem Wechsel endet für die Kirchengemeinde in Schiltach und Schenkenzell eine vierjährige Vakanz. Seit Anfang Oktober 2018 ist Marlene Schwöbel-Hug "Pfarrerin im ständigen Vertretungsdienst" und übernimmt seither die Vakanzvertretung der Kirchengemeinde Schiltach/Schenkenzell. Gleichzeitig hat sie die Vakanzvertretung der Amtsgeschäfte für die Kirchengemeinden Gutach und Hausach inne. Ihre Vakanzvertretung in Schiltach läuft noch bis Ende Dezember dieses Jahres. So lange wird sie im Dienst bleiben, auch wenn der neue Pfarrer dann da ist. Wo genau und mit welchen Aufgaben es für sie weitergeht, kläre sich erst in den kommenden Tagen, sagt Schwöbel-Hug auf Nachfrage und betont: "Ich bin gerne in der Gegend."

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.