Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schiltach Corona-Krise: "Witz vom Olli" sorgt für Hupen im Autokino

Von
Olli Gimber präsentiert sein Programm "Voll auf die 12" – zu empfangen ist der Ton über das Autoradio. Foto: Ziechaus

Schiltach - Im Autokino sitzen die Zuhörer am Samstagabend lachend im Auto und vorne auf der Bühne haut von der laufenden Rolle ein Malermeister im Pandapulli den "Witz vom Olli" raus.

Das fing vor fünf Jahren andersrum an: Da saß Olli Gimber in seinem Auto und lachte über seine eigenen Witze. Aber seit 2016 machte er das von der Bühne vor großem Publikum in Hallen oder wie im Sommer 2019 beim Open Air im Schramberger "Park der Zeiten". Damals hatte Olli keine zwei Minuten das Mikro in der Hand und schon waren die ersten Lacher zu hören und das hatte für die kommenden drei Stunden nur in der Pause eine Unterbrechung.

Verhaltenes Hupkonzert, um Nachbarn nicht zu stören

Auf die Anfeuerung konnte Olli auf der Bühne neben der großen Leinwand im Autokino nicht setzen, dort gab es als Reaktion ein Hupkonzert - aber eher verhalten, denn die Nachbarn im Hoffeld oberhalb sollten nicht zu sehr gestört werden. Aber, wie wirkt ein Witz, wenn keiner laut lacht, allenfalls hinter geschlossener Scheibe im Auto? Also erzählte Olli von seinen Erlebnissen bei anderen Auftritten zwischen seiner Heimat Pforzheim und dem Bodensee. Aus der Region kamen nach den Nummernschildern auch die Zuhörer in Schiltach. Vor zehn Monaten in Schramberg wollte ein Besucher Friseurwitze hören. Olli kramte nicht lange in der Schublade und fragte, was passiert, wenn ein Cowboy aus dem Friseurladen kommt? "Sein Pony ist weg."

Viele Schubladen bedient

Natürlich hat Olli viele Schubladen mit Witzen im Kopf - zur Polizei, zu Lehrern, zu Blondinnen, zu Männer und Frauen und da oft in Kombination. Da haben sogar Frauenärzte und Bademeister etwas gemeinsam, weil sie "am Beckenrand leben". Olli, Betrunkene, kleine Kinder und Leggins hätten auch etwas gemeinsam: "Sie sagen die Wahrheit" - und das oft deutlich und übertrieben.

In der Bilanz gleichen sich am Ende die frauenfeindlichen und die männerfeindlichen Witze aus, so könnte ein friedlicher Abend in den Autos mit Paaren gewahrt sein.

Eine Erkenntnis lässt sich aus dem Autokino mitnehmen: Wird nicht hörbar geklatscht oder gelacht, gibt es auch keine Zugabe. Olli winkt zum kurzen Hupkonzert ins aufgeblendete Scheinwerferlicht und in die aufflammenden Fackeln neben der Bühne.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.