Ganz schön verwirrend scheinen die Wanderschilder zu sein – zumindest auf den ersten Blick. Foto: Bechtle

Einen Schilderwald ohnegleichen findet man beim Hohlohturm, und mancher Spaziergänger oder Wanderer schüttelt den Kopf über so viel Information, die nicht verstanden wird.

Bad Wildbad/Kaltenbronn - Und dabei ist diese Beschilderung einfach, wenn man sie zu deuten weiß. Auf allen wird in der Mitte der gleiche Standort angegeben, nämlich "Hohlohturm" und dazu die Höhenangabe "984 m". Nun sind hier drei verschiedenfarbige Rauten, die verschiedene Funktionen haben. Die rote Raute weist auf den Westweg hin, der von Pforzheim bis Basel führt und 285 Kilometer lang ist. Hier im Bereich des Hohlohturms verläuft der Westweg einige Kilometer auf der gleichen Route wie der Mittelweg, der die rote Raute mit dem weißen senkrechten Balken als Erkennungsmerkmal aufweist. Der Mittelweg startet ebenfalls in Pforzheim und verläuft über 233 Kilometer bis Waldshut. Beide Fernwanderwege sind durchgehend mit diesen beiden Rauten beschildert. Dazu kommt noch der Ostweg Pforzheim – Schaffhausen, der auf 245 Kilometer mit einer schwarz-roten Raute versehen ist. Wer der gelben Raute folgt, kommt an das angegebene Ziel, wobei der letztgenannte Ort meist ein Dorf oder eine Stadt ist.

Viele Fernwanderwege

Außerdem gibt es noch 21 weitere Fernwanderwege im Schwarzwald, die zwischen 52 und 180 Kilometer lange Wanderstrecken aufweisen und in unterschiedlich langen Etappen zu bewältigen sind.

Im Zielfeld aller Wegweiser findet man den nächsten Standort eines Wanderschildes und die Entfernungen, die absolut zutreffend sind. Hinter manchen Ortsangaben erkennt man unterschiedliche Piktogramme, die auf Besonderheiten der Wanderstrecke hinweisen, zum Beispiel Aussichtspunkt, Gastronomie, Parkplatz, Bus- oder Bahnhalt und mehr.

Der ganze Schwarzwald ist mit diesen gleichartigen Wegweisern versehen. Also nicht verzweifeln, wenn viele Wegweiser zu deuten sind. Wer sie befolgt, kommt sicher an sein Wanderziel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: