Annika Depfenhart aus Aichhalden leitete in Waiblingen beim Spiel des SV Eutingen gegen den VfB Stuttgart ihr erste WFV-Pokalfinale und hofft auf weitere spannende Einsätze. Foto: Eibner/Carsten Schwering

Bei den Frauen in der Bundesliga ist sie Assistentin und bei den Männern leitet Annika Depfenhart die Spiele der Landesliga. Ganz besonders war zuletzt der Einsatz beim WFV-Pokalfinale der Eutingerinnen.

Nicht nur für die B-Juniorinnen des SV Eutingen war das WFV-Pokalfinale vergangene Woche etwas ganz Besonderes, auch Schiedsrichterin Annika Depfenhart freute sich, dass sie ein so tolles Endspiel leiten durfte. Die 24-Jährige aus Rötenberg bei Aichhalden hatte früher selbst in der Oberliga beim SV Glatten gekickt. Seit zehn Jahren ist sie Schiedsrichterin.