Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schenkenzell Als Dankeschön gibt’s ein Fest

Von
Der Schwarzwaldverein feiert in geselliger Runde die gelungene Sanierung. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Am Pfingstmontag hat der Schwarzwaldverein Schiltach/Schenkenzell mit seinem "Hüttenzauber – Turmfest" den Abschluss der Sanierung des Theisenkopfturms gefeiert.

Schenkenzell. Der Verein dankte seinen Mitgliedern mit einem Fest für ihre Unterstützung. Seit Wochen hatte der neue Turmwart Günther Möhring bereits Vorkehrungen für das Ereignis getroffen. Da die Wetterprognose für den Tag mit Starkregen und Gewitter nichts Gutes verhieß, hatten einige fleißige Helfer bereits am Vortag vorsorglich zwei Zelte und Sitzgarnituren aufgestellt, denn das Turmzimmer bietet nicht ausreichend Platz für größere Veranstaltungen.

Bei den vielen sorgenvollen Blicken gen Himmel zeigte Petrus denn auch ein Einlenken und so blieb zumindest das erwartete Unwetter aus. Noch bei Sonnenschein begrüßte der Vorsitzende Willi Heinzmann die Mitglieder sowie auch einige Gäste und Wanderer am Turm und gab einen Rückblick auf die über 100-jährige Geschichte des Turms und den Verlauf der Sanierung.

Besondere Anerkennung fand der unermüdliche Einsatz und die Organisation des ehemaligen Turmwarts Fritz Münkle. Nach dessen überraschendem Tod finden seine Verdienste um die Sanierung des Turms nun mit einer Gedenktafel im Turmzimmer eine verdiente Würdigung, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Schon bald nach der Ansprache waren die ersten Steaks und Würste gegrillt und Getränke, Kaffee und zahlreiche Kuchenspenden sorgten für das leibliche Wohl der Mitglieder. Bisweilen drückten einzelne Schauer ihre Regentropfen auf das Zeltdach, doch im Trockenen verflog der Nachmittag wie im Flug in einer ausgelassenen Stimmung. Erst als am frühen Abend dichte Nebelschwaden den Theisenberg hinaufkrochen und den Turm in ein undurchsichtiges Grau hüllten, entschlossen sich die Festteilnehmer zum Aufbruch in das Tal zurück.

Auch wenn ein großer Ansturm an Mitfeiernden ausblieb, den sonst ein sonniges Wetter hätte erwarten lassen, war das Turmfest für die Mitglieder eine runde Sache.

Der Schwarzwaldverein lädt am Sonntag, 16. Juli, zu einer Tour am Wasserfallsteig in Bad Urach ein. Der Premiumweg wurde 2016 vom Wandermagazin zum schönsten Wanderweg Deutschlands gekürt, heißt es in der Ankündigung. Für die Rundwanderung sind Grundkondition und Trittsicherheit erforderlich. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr an der Apotheke Schiltach zum Bilden von Fahrgemeinschaften. Es werden solides Schuhwerk, Wanderstöcke, Vesper und Getränke empfohlen. Wanderführer ist Karl-Heinz Koch, Telefon 07836/22 76. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.