Christian Streich lebt den Fußball. Foto: Uwe Anspach/dpa

Trainer Christian Streich freut sich auf die anstehende Europa-League-Saison mit dem SC Freiburg. "Fußball, Fußball, Fußball, Essen, Schlafen, Fußball, Fußball, Fußball - es gibt Schlimmeres für mich", sagte der 57-Jährige über die bevorstehenden Englischen Wochen. Auf den Sport-Club warten laut Streich "tolle Erlebnisse".

Der Freiburg-Coach betonte aber auch, dass sowohl die Belastungssteuerung als auch die Balance wichtig sein werden. Es werde Profis geben, die in einer Partie gespielt haben und in der nächsten Begegnung dann nicht einmal im Kader stehen.

Es sei deshalb wichtig, viel mit den Spielern zu reden. "Alle wollen Europapokal spielen, aber alle wollen auch Bundesliga spielen - zum Glück", sagte er.

Die Europa League beginnt für die Badener am kommenden Donnerstag (21 Uhr/RTL) mit einem Heimspiel gegen Quarabag Agdam aus Aserbaidschan. Doch zuvor muss der Sportclub am Samstag (15.30 Uhr) in der Bundesliga bei Bayer 04 Leverkusen ran. 

Lautstarke Unterstützung im Kampf um die nächsten Punkte in der Fremde dürfte der SC von den Rängen erhalten. Bereits gegen Stuttgart und Augsburg präsentierten sich die Freiburger Auswärtsfahrer in bester Verfassung – gegen Leverkusen werden wieder mehr als 1.000 Gästefans erwartet.