Die A 8 hat an vielen Stellen Fahrbahnschäden. Bei Kirchheim/Teck werden diese jetzt repariert. Foto: Peter Petsch

Die A 8 Stuttgart–München wird zwischen Aichelberg und Wendlingen im Kreis Esslingen von diesem Mittwoch an für sechs Wochen zur Baustelle.

Kirchheim/Teck - Die A 8 Stuttgart–München wird zwischen Aichelberg und Wendlingen von diesem Mittwoch an für sechs Wochen zur Baustelle.

Das Regierungspräsidium Stuttgart teilt mit, dass die Fahrbahn in Fahrtrichtung Stuttgart auf etwa sieben Kilometer Länge erhebliche Schäden aufweise und deshalb von Grund auf für rund 3,3 Millionen Euro saniert werden müsse. Die Baustelle wird ab heute so eingerichtet, dass dem Verkehr während der Bauzeit in beiden Fahrtrichtungen jeweils drei Spuren zur Verfügung stehen.

Diese werden allerdings so schmal sein, dass in Fahrtrichtung Stuttgart nur noch 60 Kilometer pro Stunde erlaubt sein werden und in Richtung München Tempo 80. Die Ein- und Ausfahrt der Anschlussstelle Kirchheim/Ost in Richtung Stuttgart wird zudem von Freitag, 2. Mai, 20 Uhr, bis Montag , 5. Mai, 6 Uhr, komplett für den Verkehr gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: