Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sachsen-Anhalt Weitere Hinweise nach Verschwinden von Inga eingegangen

Von
Mehrere Hinweise zum Verbleib von Inga sind bei der Polizei eingegangen. Sie werden geprüft. Foto: dpa-Zentralbild

Stendal/Magdeburg - Eine Woche nach ihrem Verschwinden fehlt von der fünfjährigen Inga aus Sachsen-Anhalt immer noch jede Spur. Auch am Freitag seien weitere Hinweise bei der Polizei eingegangen, sagte ein Sprecher in Magdeburg.

Ihnen werde jetzt nachgegangen. Mehrere Hundert Hinweise hat die Polizei seit dem Verschwinden erhalten. Einer der Tipps führt nach Berlin. Eine Frau will die Fünfjährige dort mit einem Mann gesehen haben. Inga war am Samstag vor einer Woche in einem Wald in der Nähe des Stendaler Ortsteils Wilhelmshof verschwunden. Die Suche nach dem Kind blieb bisher erfolglos. Eine Straftat wird laut Polizei immer wahrscheinlicher.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.